Wer sind die 144000 Zeugen? Brüllende Löwen während der Trübsal

Aus Suche Jesus-Comes
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Hauptseite => Trompete Gottes => Band 7


(AUDIO & VIDEO)

Der Herr sagt… Meine 144’000 Zeugen werden brüllende Löwen sein am Tag des Herrn

20. September 2009 – Von dem Herrn, Unserem Gott und Erlöser – Das Wort des Herrn gesprochen zu Timothy, für all Jene, die Ohren haben und hören…

Das sagt Der Herr… Seht, Ich offenbare euch ein Geheimnis betreffend Jenen, die Ich erwählt habe, von welchen Ich auch Jene sende, die bleiben müssen, um die zweite Ernte einzusammeln, Meine Zeugen, die die Verkündung Des Herrn ausrufen. Auch Diese werden zurückgelassen, entsprechend der Wahrnehmung der Menschen, die auf der Erde zurückbleiben an jenem Tag, jedoch genommen gemäss Jenen, die verwandelt werden und Meinen Wohnort kennenlernen… Dies ist der Weg und die Macht Gottes für Jene, die in Mir leben und in Meinem Geiste wirken.

Denn der Gerechte wird ganz sicher verborgen werden für eine Woche und an jenem Tag, bis alles erfüllt und vollendet und der Tag vorbei ist. Und Jene, die Ich erwählt habe, die vom speziellen Opfer sind, 144’000 an der Zahl, sie werden genommen, sie werden sicher verwandelt, aber im gleichen Augenblick werden sie auch zurückgelassen.

Sie werden nicht verborgen sein, denn sie werden sich durch die Völkerscharen bewegen, sichtbar und unsichtbar, gehört und zurückgewiesen. Denn Diese müssen auch verwandelt sein oder wie soll Ich sie senden und wie sollen sie für Mich gehen? Auf welche Weise sollen sie bestehen, wenn der Tod ihnen nachstellt wie einer Beute? Wie es geschrieben steht… ‚Wenn diese Tage nicht verkürzt würden, würde kein Fleisch errettet werden.‘

Schaut, diese Männer, Meine Diener, sollen wie Weingärtner sein in Meinem Weinberg bis zu jener Zeit, Landwirte am grossen und schrecklichen Tag des Herrn… Sie werden aber auf keinen Fall aufgegeben als Lämmer für die Schlacht!… Denn sie werden alles mächtige Männer sein!

Sie werden brüllen wie Löwen, ja wie junge Löwen brüllen! Seht, mit einem lauten Gebrüll werde Ich durch sie sprechen und sie werden einen grossen Lärm veranstalten, sogar inmitten dieser bösen Generation!… Einen schrecklichen Lärm, der die Ohren dieser bösen Völkerschar bestürmt, die Meinen Namen und Mein Kommen hasst!…

Ein lauter Ruf, eine plärrende Trompete, die die Mauern niederreisst und sie trostlos zurücklässt! Für den wilden Weizen aber, für den gebrochenen und geläuterten Weizen, der reif ist für die zweite Ernte, für sie werden Meine Zeugen wie ein willkommener Regen inmitten einer Zehnjahresdürre sein, ein Schutz vor der Hitze des Hochsommers, ja wie singende Tauben, die auf einen hohen Ast gesetzt sind und Alle dazu auffordern, die hören, sie ausfindig zu machen.

Ja Diese, Meine Auserwählten, werden am Tag des Herrn zurückgelassen werden, um all Jene zu führen, die im Dunkeln herumkriechen und nach einer Ruhepause suchen, einen starken Arm, auf den sie sich stützen können, da es ihnen noch an einem festen Stand fehlt… Für sie werden Meine Zeugen eine Leuchte sein, Jemand, der klar sehen kann, obwohl die Nacht hereingebrochen ist.

Doch wie können sie Beides sein, zurückgelassen und genommen… Ich sage euch die Wahrheit, sie werden sein wie eine Rose in voller Blüte, entwurzelt und in einer schnellen Aktion umgepflanzt.

Deshalb, Geliebte, vertraut Mir… Lauft nicht voraus, noch hinkt hinterher, nehmt Meine Hand und umarmt Mich fest, denn der Sturm ist gekommen und fast über euren Köpfen… Sagt der Herr.