Vorbereitungen für den Krieg sind vor uns verborgen… Jesus offenbart

Aus Suche Jesus-Comes
Zur Navigation springen Zur Suche springen

=> Hauptseite => Liebesbriefe Jesu => Liebesbriefe von Jesus 12-2015


PDF, AUDIO & VIDEO

Die Vorbereitungen für den Krieg sind verborgen vor euch… Lasst es Mich euch zeigen

20. Dezember 2015 – Botschaft von Jesus durch Schwester Clare

Jesus begann… “Ich weiss, dass du Mich nicht fühlst, aber Ich spreche zu dir, Geliebte. Ich verstehe besser als du, was dich beunruhigt. Im Moment stehen wir uns nicht einig, was die Entrückung betrifft.”

(Clare) Das ist richtig.

(Jesus) “Darf Ich dich an der Hand nehmen und es dir erklären? Erstens, du verstehst es wirklich nicht, dass das, was du in den Nachrichten hörst, gefälscht ist. Was wichtig wäre für euch zu wissen, wird bloss in unklarer Sprache und mit unklaren Zeichen angedeutet. Der Rest der Welt, wie ihr es euch wohl bewusst seid, wird im Dunkeln gelassen über die Vorgänge des Tages. Es ist alles eine Frage der Manipulation zur Steuerung.

“Wenn die schweren Dinge geschehen, werdet ihr es nur durch Beobachtung wissen. Aber weil du Meine geliebte Braut bist, sage Ich dir dies im voraus.”

(Clare) An jenem Punkt schwebte ich über Israel und ich konnte die Grenzen sehen, die aufmerksam beobachtet wurden von jederzeit einsatzbereiten Truppen. Sie trugen Hüte. Vorne am Hut war ein Medallion, welches silber und goldfarben zu sein schien, auch eine rote und schwarze Stickerei, welche ich nicht lesen konnte. Ich glaube, dass er etwas wie der Kommandant einer Spezialeinheit war. Nun, ich sah viele rote Berets. Und es schien, als ob sie zusammen marschierten.

Ich bin an der nördlichen Grenze von Israel, dort gibt es grosse Spannungen. Sie sind in Alarmbereitschaft. An der östlichen Grenze sehe ich, wie sich massenhaft Truppen aufstellen und sich für eine Invasion vorbereiten. Wenn ich von der Küste des Gazastreifens aufs Meer hinausschaue, sehe ich vier russische U-Boote.

Es erscheint mir eigenartig, aber an der ägyptischen Grenze scheint nicht viel vor sich zu gehen. Es sieht fast verlassen aus, mit ein paar wenigen Streitkräften hier und dort. Die ägyptische Luftwaffe scheint aktiv zu sein an jener Grenze. Die Leute tummeln sich um den Tempelberg, als ob nichts Bedeutendes vor sich ginge.

Ich sehe Putin, wie er im Büro steht und Telefonanrufe beantwortet. Er erscheint aufgeregt oder sehr beschäftigt zu sein. Ich spüre eine sehr starke Zuversicht von ihm ausgehen. Es scheint, als ob er die Schlüsselfigur ist in dem Ganzen. Menschen gehen in seinem Büro ein und aus und die Atmosphäre ist geladen und voller Erwartung.

Jetzt sehe ich das Weisse Haus und Obama im Amtszimmer, er und Putin telefonieren miteinander. Es fühlt sich an, als ob zwei aus dem gleichen Team miteinander sprechen, obwohl Putin der Senior von Obama zu sein scheint, welchen ich als hohl und leer wahrnehme, wie eine Marionette. Ich sehe einen sehr grossen Mann zu seiner Rechten, Obama übergibt ihm Papiere. Es sind Befehle, die ausgeführt werden sollen.

Jetzt sehe ich den Herrn hoch in den Wolken in nordöstlicher Richtung zusammen mit Seinen Armeen hinter Ihm, so weit das Auge sehen kann. Er sitzt auf einem weissen Pferd und trägt Seine Krone, Er ist in Bereitschaft. Sein Pferd tänzelt hin und her. Ich sehe auch den kanadischen Premier Minister am Telefon mit Obama. Dann fuhr Jesus weiter…

(Jesus) “Siehst du, wie sie sich gruppieren? Du kannst die Aufregung in der Luft förmlich fühlen. Sie sind Alle zusammen in dem, was geschehen wird. Im Drehbuch geschrieben, geplant, einheitlich und der Neuen Welt Ordnung fest verpflichtet. Dies ist kein Spiel, du bildest dir das nicht ein, Ich zeige dir die Realität von dem, was vor sich geht.”

(Clare) Überall an der östlichen Küste unseres Landes (Amerika) sah ich, dass die Dinge ruhig sind, nicht angespannt. Ich sehe einen Beamten, der seine Füsse hochgelegt hat und sich in seinem Stuhl zurücklehnt. Dies erinnert mich an Pearl Harbor. Da gibt es einen General oder Kommandant des Militärs nördlich von San Francisco, der unruhig hin und her läuft. Er weiss, dass etwas vor sich geht.

Er scheint irgendwie informiert zu sein. Auch Jemand in Seattle ist es sich bewusst. Irgendwo an der nördlichen Grenze im mittleren Teil sehe ich eine Gruppe Männer, Patrioten, die in Alarmbereitschaft sind. Im Moment spielen sie mit Karten, aber sie sind sich voll bewusst, dass etwas bevorsteht. ‘Herr, Du sagtest, dass wir noch ein bisschen Zeit hätten.’

(Jesus) “Wir haben ein bisschen Zeit. Aber es ist sehr wenig Zeit. Das ist, warum ich möchte, dass du sie richtig nutzt.”

(Clare) ‘Würdest du mir bitte eine Bestätigung senden. Herr, ich kann mich immer noch nicht verbinden…’

(Jesus) “Ich weiss, dass dies eine Zeit und ein Zeitabschnitt ist für Familiendinge… wie zerrüttet sie auch sein mögen, aber ich bitte dich, Meine Braut, nicht unachtsam zu werden. Halte Ausschau nach sündigen Gelegenheiten und sei bereit, in ein ernsthaftes Gebet einzutreten, wenn du gerufen wirst.

“Viele von euch sind extrem treu und gehorsam in zeitlicher Hinsicht. Ihr seid so wichtig für Mich. Durch euch habe Ich viele ernste Dinge stoppen können, genauso wie Ich Viele nach Hause bringe zu Mir. Ich schätze eure Wachsamkeit, Meine Bräute.

“Ich schätze eure Gewissenhaftigkeit und dass ihr Meine Diener Clare und Ezekiel zudeckt mit euren Gebeten, denn sie wurden zu einem Ziel für viele widerliche Charaktere und für Jene, die sich dem Bösen verpflichtet haben. Danke euch, dass ihr Wache gehalten habt über sie, eure Hoffnung wird nicht enttäuschen. Sie werden von gewissen Kreisen enorm gehasst und verspottet. Beide, sie und Ezekiel wurden in Sicherheit gebracht aufgrund eurer Treue. Carol und ihre Familie sind auch ein Ziel.

“Ich weiss, dass die Dinge für euch Alle intensiver sind im Moment, aber es wird nicht mehr viel länger dauern, bis ihr errettet werdet aus dieser verdorbenen und dunklen Welt. Seid euch aber bewusst, dass Ich höchst erfreut bin über eure Treue und über eure Grosszügigkeit gegenüber den Armen. Gross ist eure Belohnung im Himmel. Bleibt treu. Ich komme wirklich bald.”