Viele sind gerufen, doch Wenige sind erwählt

Aus Suche Jesus-Comes
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Hauptseite => Trompete Gottes => Band 4


(AUDIO & VIDEO)

Der Herr fragt… Liebst du Mich?… Dann folge Mir!… Viele sind gerufen, Wenige sind erwählt und noch Weniger reagieren

12. November 2006 – Von dem Herrn, Unserem Gott und Erlöser – Das Wort des Herrn gesprochen zu Timothy, für all Jene, welche Ohren haben und hören

Das sagt Der Herr zu Seinem Diener… Timothy, schreibe während Ich spreche; ja, höre und verstehe es auch, damit die Absicht Des Herrn errichtet und deutlich gemacht ist.

Schau, Ich habe dich unter Meine Schafe gesandt als ein junger Hirte, dem die Erfahrung fehlt, als Einer, der wenig Wissen hat von Meiner Herde. Doch von Geburt an habe Ich dich für Meinen Zweck abgesondert, ja bevor Ich dich geformt habe im Mutterleib, habe Ich dich zum Propheten für die Nationen berufen. Deshalb sollst du für Mich gehen und ein Licht sein für Mein Volk, ein Licht, das inmitten der Dunkelheit am Ende dieses Zeitalters leuchtet, eine Stimme, die in die trostlosen Orte ruft und sie herausruft.

Du wirst für Mich ein Zeuge sein, ein Stein des Anstosses, den Ich vor die Füsse der Rebellischen und gegen all diese Kirchen der Menschen setzen werde und sie zum Straucheln bringe. Denn Ich habe dich gewiss mit dem Wort Meines Mundes angefüllt und dich veranlasst, all diese Worte zu nieder zu schreiben, jeder Brief ein scharfes Schwert, mit welchem Ich sie auseinander dividiere. Ich bin der Herr.

Ja Timothy, Ich habe dich zum Wächter für Mein Volk bestimmt. Deshalb wirst du die Worte aus Meinem Mund hören und sie vor Mir warnen. Aber ihre Ohren sind dumpf und ihre Mienen versteift und unnachgiebig, denn sie sind arrogant und lehnen die Stimme Des Herrn ihres Gottes immer ab. Meine Worte sind in der Tat zum Objekt des Spottes geworden unter ihnen und an Meinen Wegen finden sie keine Freude.

Deshalb werde Ich in dir siebenfach zunehmen und dieses Wort dazu veranlassen, dass es wie eine plärrende Trompete erklingt in den Ohren dieser Menschen, ein Dorn in der Seite dieser Nation, der nicht entfernt werden kann… Und du Timothy wirst als Feind wahrgenommen werden von den Menschen, denn Ich habe Meine Worte definitiv in deinen Mund gelegt!

Schau, Ich habe dich aus allen Menschen herausgerufen, ein leeres, ehrloses Gefäss, welches Ich gereinigt und angefüllt habe mit grosser Ehre… Ein Mann, der massiv gehasst und verfolgt werden wird von Jenen in dieser Welt, jedoch bejubelt von den Engeln. Denn sogar Jene, die von sich behaupten, von Meinem Schafstall zu sein, werden dich verachten mit einem tiefgreifenden und verbitterten Hass bis hin zum Werfen vieler Steine durch Wort und Tat, denn sie haben Mich nicht gekannt!

Deshalb habe Ich dich aus dieser Welt heraus gerufen und Ich werde dich auch in diese Welt zurücksenden, auch zu den Kirchen der Menschen. Denn du bist von Meinem Leib, aber du musst du abgesondert bleiben von dem, was von den Menschen als Mein Leib bezeichnet wird, denn Ich habe dich sicherlich gegen sie gesetzt.

Denn wie es geschrieben steht von Meinen alten Propheten, so wird es mit dir sein… ‚Schau, Ich habe dein Gesicht stark gemacht gegen ihre Gesichter und deine Stirn stark gegen ihre Stirnen. Wie ein Diamant, härter als ein Kieselstein habe Ich deine Stirn gemacht; fürchte dich nicht vor ihnen und sei auch nicht bestürzt über deren Blicke, denn sie sind alles rebellische Häuser! Ja, Ich habe dich über Nationen und über Königreiche gesetzt, um sie zu entwurzeln, nieder zu reissen, zu zerstören und um aufzubauen und zu pflanzen’… Denn Ich bin Der Herr und Ich ändere nicht!

Deshalb, sende Ich dich in der Tat unter Wölfe und unter eigensinnige Schafe zugleich, die dich Beide beissen werden und dir schaden möchten. Schau, an jenem Tag sende Ich dich und grosse Scharen werden sich gegen dich versammeln, um dich in Stücke zu reissen, damit sie auf Meiner Sache herumtrampeln können und um Mich unbedingt daran zu hindern, Mein Wort zu sprechen. Denn du bist ausgesandt, um die absolute Wahrheit und Mein Urteil über die Städte der Menschen auszusprechen, Krieg zu führen unter den Meinen und Feindschaften zu erzeugen…

Timothy, du wirst deinen Bruder mit dem Schwert, welches Ich dir geben werde, im Herzen töten und die Menschen durch den Klang Meiner Trompete ermüden! Denn in einer Hand wirst du ein scharfes, zweischneidiges Schwert tragen, welches Die Absolute Wahrheit ist und in der Anderen Den Trompetenruf Gottes, durch welchen du die Warnung verkünden sollst!… Fürchte dich nicht, Mein Sohn; Ich bin mit dir, um dich zu erretten.

Deshalb höre jetzt das Wort des Herrn, denn hier ist Weisheit… Gott ist gerecht in Allem. Und wenn die Gerechtigkeit Des Vaters nicht einseitig ist, dann soll es in den letzten Tagen erfüllt werden, dass Jene, die sich selbst als Erste betrachtet haben, Letzte sein werden und Jene, die als Letzte angesehen wurden, Erste sein werden.

Denn was soll Ich tun und was soll Ich zu all Diesen sagen, die sich selbst Christ nennen, zu Menschen, die laufend in Meinem Namen sprechen, indem sie Mein Wort in der Schrift zitieren und dann am gleichen Tag jenem Wort ungehorsam werden?! Soll irgend ein Mensch, der sich selbst als gerecht betrachtet, nur weil er Meinen Namen kennt, am Tag des Herrn genommen werden, als Belohnung für seinen Ungehorsam und Hochmut!? Gewiss nicht!

Und was ist mit all Jenen, die in Meinem Namen sprechen, indem sie Mein eigenes Wort benutzen, um sich selbst zu erhöhen und Andere zu richten? Soll Ich den Stolzen belohnen und den Selbstgerechten erretten?! Soll Ich irgend Einen hochheben, der die Gebote der Menschen lehrt?! Soll Ich Jene entkommen lassen, die an ihrem eigenen Weg festhalten, während sie gegen Mich kämpfen?!… Ganz sicher nicht!

Denn von Meinen Dienern erwarte Ich vollkommene Demut gepaart mit Sanftmut und Gottesfurcht, indem sie Mein Wort richtig aufteilen, zur Erbauung ihrer Brüder und Schwestern, nicht zur Rechtfertigung von sich selbst oder um sich selbst zu rühmen, während sie in den Kirchen der Menschen bleiben, die Meine Gebote aufgeben und jede Meiner Anordnungen ignorieren. Ein Volk, das Meine Gesetze hasst und Meine Sabbate nicht liebt!

Das sagt Der Herr zu all Diesen, die behaupten, in Meinem Namen Dienst zu tun… Kennt ihr Mich wirklich? Habt ihr wirklich von Mir empfangen? Und wenn ihr von Mir empfangen habt, wie kommt es, dass ihr nicht in Mir bleibt? Wo ist die Frucht Meines eigenen Geistes, von welchem ihr sagt, dass Er in euch lebt?… Ich sage euch die Wahrheit, Ich habe sie nicht gesehen! Und mit Meinen Gaben, was habt ihr mit ihnen gemacht? Meine verlorenen Schafe, wo habt ihr eure Gaben hingelegt?…

Sie liegen neben eurem Glauben, der auch falsch eingesetzt wurde. Und warum erhebt ihr euch nun gegen Mich?! Ich sage euch die Wahrheit, alles was ihr getan habt, wird euch gewiss angerechnet werden, ausser ihr tut Busse und kehrt zurück von diesem bösen Weg, den ihr eingeschlagen habt, indem ihr diese schmutzigen Kleider auszieht, die ihr in Heuchelei getragen habt. Lasst eure Arroganz und euren Stolz los.

Gewiss, Viele von euch haben Mich um Vergebung gebeten und Ich habe euch gewaschen in Meinem eigenen Blut… Seid ihr dadurch nicht mit Mir verheiratet, Geliebte?!… Wie kommt es denn, dass ihr auch die Hure spielt und zu diesen Dingen zurückkehrt, die Ich euch vergeben habe, Vergnügen findend in Dingen, die Ich hasse?!… Geliebte, Der Herr ändert sich nicht!…

Aber ihr habt euch bemüht, Mein Wort zu verändern, damit es eurem Egoismus dienlich ist, indem ihr an dem festhaltet, was in den Augen Gottes eine Abscheulichkeit ist!

Soll Ich euch trotzdem einsammeln als Belohnung für eure Fehler?! Sicher nicht! Seid ihr errettet trotz eurer Fehler? Ja, Der Herr belügt Seine Schafe nicht, aber denkt daran… Der Herr wird all Jene, die Er liebt, gewiss korrigieren und disziplinieren und Seine Braut bereit machen für ihren Bräutigam, wenn Er zurückkommt für sie…

Oh Meine Geliebten, was ist all diese Dunkelheit, die euch umgibt? Was ist all dieser Schmutz, der euch zudeckt? Haltet eure Lampen hoch, damit Ich eure Gesichter sehen kann. Ihr seid nicht in der Lage, denn ihr habt das, was Ich euch gegeben habe, beschmutzt… Seht, ihr habt das reine Öl genommen und es auf den Boden geschüttet!

Ihr habt das Heilige mit dem Gottlosen und Weltlichen vermischt und das Reine mit Abscheulichkeit! Aus diesem Grund leuchten eure Lampen nicht. Deshalb sind alle Leuchter entfernt von ihren Orten!… Beeilt euch und kommt heraus! Und jetzt geht und kauft neues Öl von Jenen, die Ich euch gesandt habe, denn sie verkaufen reines Öl, das Öl, welches Ich Selbst ihnen gegeben habe. Ich bin Der Herr.

Das sagt Der Herr, Er, der gestorben ist und für immer lebt. Amen… Ich habe die Wächter ausgesandt, Meine Propheten, die ihr an ihren Früchten erkennen könnt. Wehe zu Jenen, die ihre Worte nicht annehmen und ihre Korrektur ignorieren. Es wäre besser gewesen, wenn ihr sie nie getroffen noch von ihnen gehört hättet und in eurer Ignoranz geblieben wärt.

Aber ihr habt sie gehört und Ich habe sie wirklich gesandt und deshalb seid ihr an ihre Worte gebunden, ein Band, das nicht durchtrennt werden kann. Denn ihr Wort ist das Wort Gottes, seht, Ich bin es, der durch sie spricht, denn Ich habe Meine Worte in ihren Mund gelegt… Deshalb, wehe all Jenen, die sich gegen Meine Diener erheben, denn ihr habt gewiss euren Fuss gegen Mich erhoben! Sagt Der Herr.

Und Jene, die sie steinigen durch Wort und Tat, werden nicht eingesammelt werden, noch werden sie entkommen, denn Ich werde sie mitten im Feuer und in der Läuterung zurücklassen am Tag des Herrn!… Eine grosse Demütigung!… Da wird Heulen und Zähneklappern sein.

Das sagt Der Herr, euer Meister, euer Lehrer, Der Träger eures Kreuzes… Diener, ihr steht zu gross, euer Umfang ist weit, ihr werdet nicht bestehen. Denn eng ist die Pforte und schmal ist der Weg in den Himmel. Kein Mensch von grosser Statur wird eintreten, Christ genannt oder anders. Denn es ist der demütige, reumütige Mensch, der eintreten wird… Kein Name, noch die blosse Verkündung oder eure Werke werden euch in das Haus Meines Vaters bringen, denn Ich durchsuche die Herzen und Gedanken!

Verlange Ich Perfektion? Nein, bestimmt nicht. Ich verlange Aufrichtigkeit und Wahrheit, ein liebendes Herz und eine aufrichtige Bemühung, gehorsam zu sein… Ein Mensch, der völlig verwandelt ist in seinem Inneren, ein Mensch, der sich selbst laufend demütigt vor Mir und Meinen Willen sucht mit komplettem Vertrauen. Ein Diener, der nicht zögert, zu Mir zu kommen, wenn er stolpert. Ein Mensch nach Meinem eigenen Geist, ein Mensch nach Meinem eigenen Herzen.

Deshalb, Geliebte, hört genau zu und nehmt Meine Worte zu Herzen. All Jene, die sich selbst Christen nennen… Ich frage euch, liebt ihr Mich wirklich?… Dann folgt Mir.

Geliebte, hört genau zu und nehmt Meine Worte zu Herzen. All Jene, die sich selbst Christen nennen… Liebt ihr Mich wirklich?… Dann gehorcht Meinem Wort und folgt Mir.

Geliebte, hört genau zu und nehmt Meine Worte zu Herzen. All Jene, die sich selbst Christen nennen… Liebt ihr Mich wirklich?… Dann verlasst alles und folgt Mir! Lasst Los! Hört auf, Mein Herz zu brechen und dem Teufel Beachtung zu schenken! FOLGT MIR!

Oh Meine Geliebten, Ich habe euch immer geliebt; sogar von Anfang an habe Ich euch geliebt! Ich bin euer Schöpfer, euer Zimmermann, euer Vater! Lasst euren Stolz los, Geliebte; lasst diese Welt los! Lasst los und kommt in Wahrheit zu Mir. Eure Errettung ist garantiert! Denn Ich kenne Jene, die in Meinem Königreich wohnen, Ich kenne Jene, die Mir gehören, Ich kenne euch Alle. Ich kenne euch, wie ihr wirklich seid und wie ihr sein werdet.

Deshalb hört Mir zu, Geliebte und dreht euch nicht nach rechts oder links, haltet euren Blick auf Mich gerichtet! Denn Ich bin der Weg, Die Einzige Wahrheit, Der Einzige Weg, der zum ewigen Leben führt! Geliebte, Ich ändere nicht! Ich bin derselbe gestern, heute und für alle Ewigkeit!

Deshalb, was Ich geschrieben habe, das soll kein Mensch ändern. Folgt Mir, wie Ich es gesagt habe und nicht, wie ihr es wollt, dass Ich es sage. Geliebte, haltet Die Gebote Des Vaters, so wie Er sie mit Seinem eigenen Finger in den Stein gemeisselt hat, Zehn an der Zahl.

Haltet Alle, denkt an Alle und tut sie Alle, genau wie sie geschrieben sind und nicht so, wie Menschen sie umformuliert haben und es wird euch als Gerechtigkeit angerechnet. Denn Ich habe euch wirklich vom Fluch des Gesetzes befreit, aber Ich habe euch nicht vom Gehorsam gegenüber dem Gesetz befreit. Vielmehr habe Ich euch die Mittel und Wege gegeben durch Meinen eigenen Geist, das Gesetz zu halten.

Oh Meine Geliebten, warum versteht ihr Meine Sprache nicht? Warum liebt ihr Mich nicht? Warum habt ihr den Wunsch verloren, Mir zu folgen? Meine Liebe hat nicht geändert, aber ihr habt euch verändert, eure Herzen sind weit weg von Mir, ihr wandelt immer auf Wegen, die nicht gut sind, zu eurem eigenen Schmerz! Ihr seid Alle eure eigenen Herren geworden!

Geliebte, freut euch an dem, was euch euer Vater gegeben hat! Hört auf, Seine Sabbate zu entheiligen! Haltet, was Der Vater euch geboten hat, denn das Gesetz bleibt für immer bestehen. Genauso wie alles, was darin enthalten ist, genau so wie es geschrieben steht!… Geliebte, auch im Königreich werden die Nationen am Sabbat nach Jerusalem kommen, um Mich anzubeten.

Deshalb Meine Geliebten, folgt Mir und vervollkommnet eure Liebe durch Gehorsam. Umarmt Meine Propheten und sondert euch ab von Jenen, die fälschlicherweise so genannt werden, all Jene, die Meinen Namen leugnen mit Allem, was sie sagen und tun.

Deshalb sage Ich euch noch einmal, ihr werdet Meine Propheten an ihren Früchten erkennen, die der Teufel nicht kopieren kann… Nachahmen ja; kopieren nein. Ihr sollt sie an ihren Früchten erkennen und am fortwährenden Trompeten Meines Namens und Meines Kommens, denn Ich wohne in ihnen und sie bleiben in Mir.

Noch einmal sage Ich euch, wehe zu Jedem, der sich gegen Meine Boten erhebt in diesen letzten Tagen! Denn dies ist das Urteil Gottes… Die Gottlosen werden im Feuer verbrannt werden, sie werden völlig verzehrt sein!…

Und die falschen Gerechten werden in Fassungslosigkeit und mit vielen Tränen zurückgelassen werden, erniedrigt aufgrund ihres Stolzes und ihrer Arroganz! Und ihr Urteil lautet… Verfolgung, falsche Lehrer, böse Einbildungen, Neid, törichte Reden und Zorn. Ihr Disziplinierung wird sehr ernst sein!

Aber sie werden errettet werden, geläutert durch die Feuer der Disziplinierung Des Vaters, gereinigt in der Hitze Seiner strengen Korrektur; nicht unter die Verdammung des zweiten Todes fallend aufgrund Meines Namens und Meines Opfers… Vielmehr kommen sie in Mein Königreich durch die Grosse Trübsal, hindurch geführt von der rechten Hand Gottes. Einige werden durch Märtyrertum in die Herrlichkeit Gottes eingehen, Andere werden in der Wildnis verborgen werden für eine Zeit und Zeiten und eine halbe Zeit. Viele werden in diesen Tagen die Engel des Himmels zum Menschensohn auf- und von Ihm hinabsteigen sehen.

Deshalb, Timothy, siebe Meinen Weizen mit Allem, was Ich dir gegeben habe! Begradige all diese schiefen Wege! Schaut, die Trompete bläst!… Die Braut wird zubereitet! Das Hochzeitsmahl kommt rasch näher! Die Siegel befinden sich in den Händen des Heiligen von Israel!…

Denn Der Grosse Tag Des Allmächtigen Herrn ist gekommen! Ja, er wartet am Tor und ist dabei hereinzukommen!… Deshalb schaut auf, Meine Leute, denn eure Erlösung ist nahe!… Sagt Der Herr.