Timothy's Aufgaben während der kommenden Trübsalszeit

Aus Suche Jesus-Comes
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Hauptseite => Trompete Gottes => Band 1


(AUDIO & VIDEO)

Der Herr erklärt… Timothy’s Aufgaben während der kommenden Trübsalszeit

1. August 2004 – Von dem Herrn, Unserem Gott und Erlöser – Das Wort Des Herrn gesprochen zu Timothy, für Timothy und für all Jene, die Ohren haben und hören

Das sagt Der Herr zu Seinem Diener… Der Herr, dein Gott hat viele Male zu dir gesprochen, doch du hast nicht zugehört. Deshalb sage Ich noch einmal zu dir, damit du hören und verstehen kannst… Auserwählt bist du unter den Menschen und aus den Menschen habe Ich dich erwählt. Obwohl du zweifelst, diese Tatsache ändert sich nicht, denn was auch immer Ich denke, wird geschehen.

Du wirst Meine Leute zusammen führen in der Zeit der Schwierigkeiten, du wirst sie beschützen, sie betreuen und ihnen Mein Wort predigen und sie befreien durch die Kraft Meines Geistes in dir. Timothy, du wirst sie leiten und führen bis der Tag Meines Sohnes kommt. Dann wirst du und all Jene bei dir und auch all Jene ohne dich, die Meinen Namen anrufen an jenem Tag, ihre kostbarste Belohnung bekommen, die grosszügig verteilt wird durch Meinen Sohn.

[Timothy] Wie kann dies sein? Ich bin doch nur ein normaler Mann, der viel gesündigt hat, ich bin nicht würdig.

[YahuShua] Mein Sohn, Ich sage dir ganz gewiss, so wie der Mond aufgeht, so wirst du in deine Aufgabe hineinwachsen und in die Herausforderungen, die Ich vor dich gesetzt habe. Denn deine Kraft ist in Dem Herrn; Der Heilige ist mit dir. Du kannst nicht versagen, denn Ich bin Dein rückwärtiger Wachmann und Meine Engel gehen vor dir. Das Wort Gottes wird in deinem Mund sein und in deinen Mund werde Ich Meine Worte legen, sagt Der Herr, der zu dir spricht.

[Timothy] Aber nur Du, Jesus, kannst Böses bekämpfen mit dem Klang Deines Mundes. Ich bin ein belangloser Mann.

Das sagt Der Herr YahuShua zu Seinem Geliebten… Wenn Ich die Worte in deinen Mund lege und dich zum Sprechen veranlasse, sind dann nicht die Worte, die Ich dir gegeben habe, die Worte Des Vater’s? Und tragen sie nicht Seine Kraft, wenn Er es so bestimmt? Hat Er nicht Mose einen Stab gegeben, durch welchen Seine Kraft offenbar wurde? Hat Er dich nicht viel besser gemacht als den Stab eines Mannes?

[Timothy] Also sind meine Träume von der Endzeit wahr? Die Menschen in schwarz werde ich durch Dein Wort besiegen? Oder ist das symbolisch?

[YahuShua] Timothy, die Männer in schwarz in deinen Träumen repräsentieren jene Dinge, über welche du noch stolperst, sowie auch deine Ängste und Zweifel, alles davon wirst du überwinden, indem du dein Vertrauen in Mich setzt. Fürchte dich nicht, Timothy, denn sie repräsentieren auch das aktuell Böse in der Welt, welches du überwinden wirst mit dem Wort Gottes. An jenem Tag werde Ich dich heiligen und deinen Kopf mit Öl salben und du wirst ein Zeuge werden für Meinen Namen.

Hab keine Angst, vertraue in das Vorwissen, das Ich dir gegeben habe. Denn du hast diese Dinge dein ganzes Leben gewusst, aber du hast sie nicht akzeptiert. Von Anfang an hatte Ich dich erwählt; bevor du aus dem Mutterleibe kamst, habe Ich dich abgesondert für Meinen Zweck. Hast du die Zeichen nicht erkannt?

Am Tag deiner Geburt wurden deiner Mutter zwei Zeichen gegeben… Eines war ein Traum von einem hellen Stern unter vielen geringeren Sternen und auch ein Besuch eines Engels, Gabriel, welcher dazu bestimmt war, den Namen, den Gott für dich gewählt hatte, zu offenbaren, Timothy… Von welchem du die Bedeutung kennst und du wirst ihn ehren, sagt Der Herr dein Erlöser.

[Timothy] Wie weiss ich, ob ich diese Worte schreibe oder Du? Ich fürchte, dass sie grössere Wahnvorstellungen sind.

Das sagt Der Herr… Warum würde ein Mann über seine zwei grössten Ängste schreiben, ja über seine drei grössten Ängste?… Das von dem öffentlichen Sprechen und mehr noch, Mein Wort öffentlich zu sprechen; auch davon, das Böse zu bekämpfen, sogar das Kämpfen von Mann zu Mann hasst du und am Allermeisten, getrennt zu sein von deiner Frau und deiner Familie. Ich kenne die Tiefe deiner Liebe zu ihnen, nur noch übertroffen durch deine Liebe zu Mir… Warum solltest du über diese Dinge, die du am Meisten fürchtest und hasst, schreiben?