Nach der Entrückung... Wen Ich beschützen kann und wen nicht - Teil 5

Aus Suche Jesus-Comes
Zur Navigation springen Zur Suche springen

=> Hauptseite => Liebesbriefe Jesu => Liebesbriefe von Jesus 09-2014 to 03-2015


PDF, AUDIO & VIDEO

Jesus erläutert… Nach der Entrückung... Wen Ich beschützen kann und wen Ich nicht beschützen kann

6. März 2015 – Worte von Jesus an Schwester Clare

Jesus begann… “Demut, Selbstkontrolle, Ehrlichkeit und Wohltätigkeit sind absolut nötig, wenn ihr wollt, dass Ich mit euch wandle. Wenn ihr gewöhnt seid zu Führen und euren eigenen Weg zu bekommen, werdet ihr euch nicht sehr gut anstellen als Führer. Wenn ihr euch selbst unsicher fühlt und wisst, dass ihr Mich mehr braucht als jemals zuvor, dann werdet ihr als Führer hervorragend sein. Meine Kinder, die Wege der Welt, die ihr gelernt habt, sind total unangebracht hier. Ich beschütze Jene, die sich selbst demütigen vor Mir. Wenn ihr stolz herumhüpft mit allen Antworten, seid ihr für die Zerstörung bestimmt.”

“Ich rechne damit, dass ihr gebrochen seid und euch beugt, wenn ihr realisiert, dass alles, was euch Freunde und Familie beigebracht haben, gerade vor euren eigenen Augen geschehen ist. Ich rechne damit, dass ihr mit eurem Gesicht flach auf dem Boden liegt und um Vergebung fleht für euren Stolz und eure Arroganz. Ich lege jetzt das Fundament für euch, damit ihr die Prüfungen, die jetzt vor euch liegen, dem Leib und der Seele nach überleben könnt.”

“Wenn ihr euch selbst demütigt vor Mir, werde Ich ganz gewiss mit euch sein. Selbst wenn ihr jahrelang stolz und arrogant gelebt habt, euch jedoch eurer Sünde jetzt bewusst seid und errettet werden wollt, so werde Ich mit euch arbeiten. Wenn ihr aber auf eurer eigenen Weisheit beharrt, kann Ich wenig für euch tun. Es ist von äusserster Wichtigkeit, dass ihr Andere vor euch selbst stellt. Als Ich in die Welt kam, habe Ich Andere nicht herum kommandiert. Nein, Ich beugte die Knie und demütigte Mich Selbst, indem Ich die Füsse Meiner Jünger gewaschen habe. Das ist, was ein Führer tut, er oder sie kümmert sich um die Interessen der Anderen.”

“Einige von euch kommen aus sehr demütigen Familien und ihr habt das, worüber Ich spreche, selbst erlebt. Andere werden einen Kampf haben, weil sie keine guten Vorbilder hatten. Lasst euch nicht entmutigen dadurch. Ich habe Mich euch und eurer Umgestaltung verschrieben. Ich werde euch nicht eurer Arroganz überlassen. Nein, Ich werde euch instruieren und führen, wenn ihr zu Mir kommt und euch von Herzen ändern wollt. Vieles, auch euer Überleben und das Überleben eurer Lieben, wird von eurem kompletten Vertrauen in Mich und Meine Wege abhängen. Ich werde immer, ja immer einen Ausweg bereitstellen für Jene, die sich selbst gedemütigt haben und sich auf Mich verlassen.”

“Obwohl die Berge beben und die Meere brausen werden, Ich werde mit euch sein und euch niemals aufgeben. Ihr werdet sie erkennen an ihrer Liebe und Demut. Ihr werdet Jene, die aufrichtig sind, daran erkennen, ob sie echt demütig sind oder nicht. Wut, Verleumdung, Streit, Zank und das Beharren auf den eigenen Wegen, diese Dinge sind das Ticket für eine Niederlage.”

“Aber vor allem bewahrt eure Seelen, indem ihr euer Leben Mir übergebt. Der allererste Schritt auf der Leiter der Demut, die zum Himmel führt, ist die Erkenntnis, dass ihr mit eurem Leben versagt habt, dass ihr gesündigt habt, dass ihr Andere verletzt habt, dass ihr dumme und unreife Entscheidungen getroffen und Jene vernachlässigt habt, denen ihr Respekt und Unterstützung geschuldet hättet. Und Jene, denen ihr hättet zuhören sollen, habt ihr ignoriert, besonders eure Älteren.”

“Nachdem ihr nun ein Chaos veranstaltet habt aus eurem Leben, müsst ihr es Mir übergeben, bedingungslos. ‘Herr, ich habe gesündigt und gesündigt und gesündigt, ich bin Deiner nicht würdig, aber ich bitte Dich um Vergebung. Ich bereue das egoistische und arrogante Leben, das ich geführt habe, bitte vergib mir. Wasche mich rein mit Deinem Blut, errette mich von dem Bösen in meinem Innern. Ich will wiedergeboren sein… frisch, neu und in Deinem Ebenbild. Ich gebe Dir mein Leben bedingungslos. Empfange mich, führe mich, rette mich.’ Zusammen mit diesem Gebet betet auch das Unser Vater, das Ich euch gelehrt habe und erwartet, dass Ich sofortige Anpassungen vornehme an eurem Charakter.”

“Lernt von Mir, denn Ich bin sanftmütig und von Herzen demütig. Ich habe euch unzählbare Liebesbriefe hinterlassen – lest sie, glaubt sie, erlaubt ihnen, Wurzeln zu schlagen in eurem Herzen. Da gibt es keine Freude, die damit vergleichbar ist, Mich zu kennen und zu lieben. Dieses Wissen von Mir und Meiner Liebe zu euch, unwürdig wie ihr seid, wird euch in jeder Prüfung Kraft geben. Unabhängig davon, was ihr gerade durchmacht, Ich werde dort sein an eurer Rechten und eure Hand halten, mit euch sprechen und euch trösten. Nichts kann euch von Meiner Liebe trennen. Nichts. Nichts auf der Erde oder über der Erde, weder Aliens, noch der Tod, nicht einmal wenn ihr fallt – Ich werde immer noch an eurer Seite sein, um euch wieder hochzuheben. Nichts kann euch von Meiner Liebe trennen. Nichts.”

“Habt also keine Angst, wenn ihr scheitert. Erwartet, dass ihr Fehler machen werdet unterwegs und wisst, dass Ich euch wieder hochheben werde. Lauft nicht davon, wenn ihr scheitert, wendet euch an Mich. Rennt nicht weg, vielmehr rennt zu Mir. Ich werde euch in Meine Arme nehmen und eure Tränen wegwischen. Ich verurteile euch nicht, Ich bin nicht ein Mensch, dass Ich euch richten würde. Nein, Ich liebe euch. Ich weiss es schon, bevor ihr versagt, dass ihr versagen werdet und Ich habe schon eine Vorkehrung getroffen, um euch wieder hochzuheben.”

“Wisst und erkennt mit vollem Bewusstsein, dass Ich euch niemals im Stich lassen werde. Selbst wenn ihr Mich nicht fühlen könnt, bin Ich da, um euch zu unterstützen und bereit, euch zu Hilfe zu eilen, zu vergeben und euch wiederherzustellen. Mit diesem Wissen möchte Ich, dass ihr voran schreitet und Mir komplett vertraut. Von diesem Tag an wird euer Leben nicht mehr euer Eigenes sein, es gehört Mir und nun liegt es an Mir, euch zu hegen, zu pflegen und zu führen und in die Herrlichkeit zu bringen mit Mir im Himmel.”

“Fürchtet nichts, denn Ich bin immer mit euch. Und wo Ich bin, werdet ihr auch sein, denn Ich bin gegangen, um einen Ort für euch vorzubereiten. Einen Ort, der unverwechselbar euer Eigener ist, wo wir für immer zusammen sein werden. Ich bin nicht ein Mensch, dass Ich euch lieben würde wie ein Mensch. Ich bin euer Gott und niemals werdet ihr die Grenze Meiner Liebe für euch finden, weil es Keine gibt. Ich gehöre für immer euch und ihr gehört jetzt für immer Mir.”