Macht Platz für das Kommen des Herrn... Betreffend Tsunami 2004

Aus Suche Jesus-Comes
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Hauptseite => Trompete Gottes => Band 1


(AUDIO & VIDEO)

Der Herr erläutert… Das Tsunami Desaster von 2004… Wacht auf und jammert, denn Mein Zorn & Mein Königreich kommt

Macht Platz für das Kommen des Herrn

30. Dezember 2004 – Von Dem Herrn, Unserem Gott und Erlöser – Das Wort Des Herrn gesprochen zu Timothy, für Timothy und für all Jene, die Ohren haben und hören – betreffend den Tsunami 2004 in Indonesien

Das sagt Der Herr zu Seinem Diener… Timothy, höre Meine Worte und schreibe. Empfange Meine Worte und verstehe. Denn Meine Worte sind Wahrheit, ein Geschenk für Jene, die sie beachten, ein Segen für Jene, die danach leben und sie bringen jenen Herzen Frieden, die sie glauben.

Mein Sohn, Ich kenne deinen Schmerz, Ich fühle deinen Kummer. Doch du brauchst keine Tränen zu vergiessen ob dieser Kleinen, die weggefegt worden sind, denn sie sind nach Hause zurückgekehrt. Sie wohnen wieder im Schoss ihres Vaters. Deshalb sei nicht beunruhigt, hab Frieden.

Vertraue Meinem Willen, auch wenn du noch nicht ganz verstehst. Ja, Ich weiss, dass dein Herz schwer ist ob all dieser Toten, diese vielen Zehntausend, die vom Meer weggespült worden sind…

Tatsächlich werden Viele einschlafen aufgrund Meiner bebenden Fusstritte! Der Tag kommt immer näher, wo Ich die Trauben in die Weinpresse des Zorns Meiner Wut trete, wo Ich die Himmel und die Erde schütteln werde, wo alles Ruhende aus seinem Platz wegbewegt wird! Denn die Menschen der Erde verharren in Dingen, in welchen sie nicht verharren sollten. Sie ruhen in verdorbenen Traditionen und geben sich selbst den Abscheulichkeiten der Heiden hin. Sie setzen ihren Glauben in Dinge, die sie nicht erretten können und ihr Vertrauen in die Dinge dieser Welt…

Schaut, sie beten die Werke ihrer eigenen Hände an, während sie ihren Schöpfer ablehnen! Sie vertrauen in das, was wertlos ist und sie beugen sich vergeblich nieder vor leblosen Statuen und beten Götzenbilder an! FALSCHE GÖTTER ÜBERWIEGEN! Ja, sie erweisen Idolen die Ehre, die kein Leben schenken können, noch können sie es wegnehmen! In diesen ist keine heilende Kraft vorhanden, noch können sie sprechen, noch sind sie in der Lage zu hören! Alles ist Egoismus und eine Qual für den Geist, es sind Lehren von Dämonen! Denn alle Religionen der Menschen sind völlig sinnlos!

Deshalb frage Ich euch, kann ein Haus gebaut werden mit einem Stück Holz und einem Nagel? Nein sage Ich! Aus zwei Stücken Holz und drei Nägeln soll es gebaut sein!… Kann ein Haus lange bestehen ohne Fundament?…

Wird ein Königreich an einem Tag errichtet?… Schaut, die Erde und alles auf ihr muss beseitigt werden, alles muss aus seinem Ort wegbewegt werden, als Vorbereitung, denn Mein Königreich kommt!

Doch die Menschen schreien… ‚Katastrophe! So viel Tod und Trauer!‘ Doch Ich sage, trauert nicht um die Toten, denn sie schlafen nur. Sie bleiben nur für einen Augenblick in der Dunkelheit, denn die Toten wissen überhaupt nichts. Sie kennen den Korridor der Zeit nicht, noch die Zeitabschnitte. Sie haben ihre Augen in diesem Leben geschlossen, doch sie werden sie sicherlich noch einmal öffnen… Schaut, alle werden in das Gesicht Des Herrn ihres Erlösers blicken, der starb und doch für immer lebt! Amen.

Jetzt blickt auf die Hinterbliebenen, schaut Jene an, die der Katastrophe und dem Tod entgangen sind. Ihre Herzen haben begonnen, sich zu verändern, während sie weinen und jammern… ‚Hab Mitleid!‘, zu sich selbst sagend… ‚Was bedeutet Mir dieses Leben, das angefüllt ist mit allen möglichen, materiellen Gütern und Erfindungen und mit allem Komfort und mit all diesen Vergnügungen?! Nichts davon bedeutet etwas! Nur Menschen und Meine Lieben haben eine Bedeutung! Nur das LEBEN ist wichtig!‘ Und so weinen und klagen sie.

Doch Ich sage noch einmal, weint nicht um Jene, die gestorben sind, denn ganz gewiss sage Ich zu euch… Der Tod hat auf keinen Fall das letzte Wort. Noch trauert um die Kleinen, als ob es keine Hoffnung gäbe, denn sie sind nach Hause zurückgekehrt…

Jammert über euch selbst! Jammert laut über Jene, deren Herzen hart geworden sind wie ein Stein! Jammert über Jene, die Augen haben, jedoch ablehnen zu sehen und über Jene, die Ohren haben, doch ablehnen zu hören! Jammert! Denn sie kennen Das Königreich Gottes nicht, noch suchen sie Ihn! Sie haben den Ort vergessen, von wo sie gekommen sind und sie wollen nicht teilhaben an Ihm, von welchem sie erschaffen wurden!

Deshalb sagt Der Herr zu den Menschen der Erde… Kommt zusammen und helft den Betroffenen, habt Mitgefühl und zeigt Barmherzigkeit und liebt euer Nächstes wie euch selbst. Dann werde Ich auch Mitleid mit euch haben und euch gnädig sein. Doch wenn ihr kein Mitleid habt, noch Barmherzigkeit zeigt, noch euer Nächstes liebt wie euch selbst, dann schaut ganz erstaunt, wie schnell Ich Meine Hand gegen euch ausstrecke… Schaut, Ich werde der Erde den Befehl erteilen und sie wird sich erheben und euch vernichten! Denn die Zeit ist gekommen!

Deshalb wacht auf und seid aufmerksam! Erwacht aus diesem Schlaf und ruft Meinen Namen an!… Macht Meinen Willen ausfindig, damit ihr ihn wisst.

Beachtet den Klang dieser Trompete und bereitet euch vor!… Denn wie kann Einer das Ende sehen, wenn er am Anfang steht?… Doch Mir ist alles bekannt. Schaut, Mein Königreich kommt und Mein Wille wird geschehen auf der Erde wie im Himmel… Sagt Der Herr.