KJUG-254

Aus Suche Jesus-Comes
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Hauptseite Kinder- und Jugendzeit Jesu KJUG-254 Kapitel


254. Kapitel - Die heulenden Kleiderdiebe vor der Tür Josephs. Die ernste Rede des Kindleins an die Diebe. Die Rückgabe der Kleider

254,1. In kurzer Zeit darauf vernahm man auch wieder ein Geheul von einer Ferne, wie von der Stadt her, und sah eine Menge Menschen der Villa Josephs zueilen.

254,2. „Was solle denn das schon wieder?“ fragte der Joseph den erstaunten Jonatha.

254,3. Und dieser sprach: „Bruder! Das wird der Herr, wie auch sonst alles, sicher besser wissen als wir beide!“

254,4. Und der Jakob sagte zu beiden: „Machet euch nichts daraus; denn das sind die Kleiderdiebe!

254,5. Des Herrn Macht hat sie ereilt; sie büssen nun ihren Frevel an den geheiligten Kleidern;

254,6. denn wer sie anzieht oder nur anrührt, der wird sobald von einem innern Feuer ergriffen und zur Asche verzehrt.

254,7. Darum rennen sie nun heulend und wehklagend daher und werden uns bitten, dass wir selbst diese Kleider in der Stadt aus ihren halb abgebrannten Häusern holen sollen, –

254,8. was wir auch tun wollen; doch der Herr wird diesen Frevlern das Seinige tun!“

254,9. Als der Jakob noch kaum diese Worte ausgesprochen hatte, da waren die heulenden Kleiderdiebe auch schon vor der Türe Josephs.

254,10. Allda schrien sie gewaltig um Hilfe und Rettung. Und der Joseph ging hinaus mit dem Jonatha.

254,11. Als er draussen war, da schrien ihm dreissig verzweifelte Männer entgegen:

254,12. „Du allmächtiger Gott Jupiter, hilf uns, und rette uns; denn wir haben an dir gefrevelt, da wir dich nicht erkannt haben!

254,13. Nun aber haben wir dich erkannt; darum bitten wir dich, töte uns, oder hole deines Hauses Kleider in unseren Häusern!“

254,14. Da kam das Kindlein heraus und sprach: „Höret, ihr argen Diebe!

254,15. Wie ihr die Kleider genommen habt, also bringet sie auch wieder hierher!

254,16. Werdet ihr das nicht tun, so solle der Tod euer Los sein!“

254,17. Als die Diebe solches vernommen hatten, da sprachen sie:

254,18. „Das ist der junge Gott, dem müssen wir folgen, sonst sind wir verloren!“

254,19. Und alle rannten plötzlich davon und brachten all die gestohlenen Kleider auf ehernen Stäben wieder.

254,20. Denn mit blosser Hand durfte niemand diese Kleider anrühren.

254,21. Als die Kleider herbeigeschafft waren, da entliess das Kindlein die Diebe und strafte sie weiter nicht. – Joseph aber nahm freudigst die Kleider wieder und trug sie ins Haus.

Hauptseite Kinder- und Jugendzeit Jesu KJUG-254 Kapitel