Jesus sagt… Wässert eure Gaben

Aus Suche Jesus-Comes
Version vom 30. März 2021, 01:07 Uhr von SucheAdmJC (Diskussion | Beiträge)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Zur Navigation springen Zur Suche springen

=> Hauptseite => Liebesbriefe Jesu => Liebesbriefe von Jesus 10-2015


PDF, AUDIO & VIDEO

Zeichen & Wunder folgen Jenen, die glauben… Wässert also eure Gaben

16. Oktober 2015 – Worte von Jesus durch Schwester Clare

(Jesus) “Ich habe in Jedes von euch Samen von Gaben gepflanzt, die an Meinem Leib und an Jenen, die Mich noch nicht kennen, ausgeübt werden sollen. Meine Kinder, diese Gaben müssen gehegt und sanft gepflegt werden, damit der Zerstörer (ein anderer Name für Satan) nicht seine Agenten schickt, um sie zu stehlen, bevor sie zur Entfaltung kommen. Vor ein paar Tagen gab Ich dieser Familie eine neue Übermittlung, eine Übermittlung für Heilungen. Ich erklärte es so einfach, dass Niemand es missverstehen konnte.

“Alles, was man für eine Heilung braucht, ist ein kranker Mensch, ein Gläubiger und das entspricht einem Wunder. Man könnte die Gleichung auch so schreiben… Ein kranker Mensch + ein Gläubiger, der seinen Glauben ausübt = ein Wunder. Ich möchte, dass ihr diese Gabe weiterhin pflegt. Sie ist wichtig für Mich, weil Ich Heilung nutze, um Ungläubige zu Mir zu bringen.

“Zeichen und Wunder werden Jenen folgen, die glauben… Befreiung, Heilung, Verständnis, Durchbrüche – all diese Eigenschaften begleiten euch, Meine Kinder und Meine Braut. Deshalb habe Ich sie gegeben. Jetzt liegt es an euch, sie zu pflegen und nicht zuzulassen, dass die Agenten des Feindes kommen und sie stehlen, so dass ihr am Ende genauso schlecht ausgerüstet seid, wie ihr es wart, bevor Ich diese Übermittlung gab.

“Bitte werdet nicht müde, Gutes zu tun. Bitte lasst nicht zu, dass euer Glaube nachlässt. Schaut, ihr müsst diese Gaben ausüben, damit sie wachsen können. Lasst nicht zu, dass das Unkraut des Unglaubens um sie herum gedeiht. Ihr kennt das Gleichnis von der Saat… Einige Samen fielen unter die Dornen und die Sorgen dieser Welt wuchsen um den Samen herum und erstickten ihn. (Lukas 8)

“Das ist etwas, dessen ihr euch jetzt bewusst sein solltet. Dies ist die Jahreszeit, in der die Dämonen Geiz, Gier und Geschäftigkeit anspornen, um euch von geistigen Dingen in fleischliche Dinge zu ködern.

“Um dies zu überleben und eure Glaubenssamen wachsen zu sehen, müsst ihr sie öfter anwenden. Investiert mehr Zeit darin, sie zu nutzen, tretet bei jeder Gelegenheit voller Glauben hinaus. Seid nicht schüchtern. Die Tatsache, dass ihr gehorsam seid, auch wenn ihr die Salbung nicht wirklich fühlt, zieht Meine Barmherzigkeit und Gnade herab. Dies ist auch Meine Zeit und Ich bin mit euch.

“Ich sende euch Menschen, für die ihr beten sollt, seid einsatzbereit für sie. Sie könnten euch sogar vom Einkaufen ablenken oder von dem, wofür ihr sonst hinausgeht. Seid nicht schüchtern, die Gelegenheiten zu ergreifen, um für Menschen zu beten. Erinnert euch auch an die einfache Formel, so einfach, dass ein Fünfjähriger sie leicht ausüben könnte. Und ihr kommt in eine Zeit, in der Kinder immer mehr gesalbt werden, für euch zu beten.

“Glaubst du, dass Jesus heilen kann? Glaubst du, dass Jesus in mir lebt? Glaubst du, dass Er durch mich die Hand ausstrecken und dich heilen kann? Wie viel einfacher kann man es machen? Dies entmystifiziert die Gabe der Heilung und reduziert sie auf eine leicht anwendbare Praxis. Keine Effekthascherei, nur Liebe und Glaube in Aktion.

“Wenn man seine Muskeln nicht nutzt, werden sie schwach und verkümmern. Das ist es, was den meisten Christen passiert, wenn sie konvertiert sind. Sie sind Feuer und Flamme, hinauszugehen und Dinge für Mich zu tun, sogar die Gabe der Heilung ist in Aktion, aber mit der Zeit legen sie dieses Spielzeug weg, um sich ein Anderes zu suchen.”

(Clare) Meine Güte Herr, ich tat dies auch.

(Jesus) “Ja, aber du wurdest auch entmutigt. Die Führer jener Kirche haben die Menschen nicht herangezogen, vielmehr drückten sie sie nieder. Und das ist genau der Grund, warum sich so viele Kirchen leeren. Die Menschen haben es satt, in Flammen zu stehen und einen nassen Lappen übergeworfen zu bekommen. Warum tun Führer das? Sie haben Angst. Sie haben Angst, dass es aus dem Ruder läuft und es kann sehr wohl aus dem Ruder laufen, aber ein geschickter Hirte wird seine Herde zurück zur Linie bringen, auch wenn ein paar Schafe davonziehen oder wenn die älteren Schafe die Jüngeren mit den Hörnern stossen.

“Das ist im Grunde ein sehr gutes Bild dafür, was mit den Gaben, die Ich gebe, in den Kirchen passiert. Es ist so furchtbar traurig. Ich schicke Jene, um zu beten und es geschehen Heilungen. Dann legt Jemand jene neue Person still, indem sie versuchen, das zu schützen, was sie glauben, dass es ihr Territorium sei. So verkümmern die Kranken in jener Kirche langsam und sterben, direkt vor den Augen der Menschen, die ihre Heilung verhindert haben.

“Ich übertreibe hier nicht, Ich spreche hier einfach eine Tatsache aus und das ist Einer der Hauptgründe, warum Menschen diese Kirchen verlassen. Aber Meine Bräute, ihr müsst euren Teil dazu beitragen. Ihr müsst dieses zarte Pflänzchen hegen und pflegen und es zur Reife bringen, praktiziert es immer und bei jeder Gelegenheit. Werdet nicht müde oder faul und verpasst keine Chance, Menschen für Mich zu berühren. Wenn es beim ersten Mal nicht klappt, betet noch einmal und noch einmal, voller Glauben. Ihr habt nichts zu verlieren und alles zu gewinnen, wenn ihr eure Sorge für Andere zeigt. Zumindest werden sie gerührt sein, dass ihr euch genug gesorgt habt, um eure Arbeit zu unterbrechen und euch um sie zu kümmern.

“Dies ist eine sanfte Methode, um die Lämmer herbeizurufen. Ihr überwältigt sie nicht mit der Heiligen Schrift, sondern berührt sie mit Meinen Händen. Ihr gebt ihnen die Möglichkeit, sich wenigstens von Mir geliebt zu fühlen und es gibt noch Dinge, die Ich einer Seele übermittle, wenn ihr betet. Auch ihnen wird ein Same gegeben. Auch sie werden bewegt und mit einem liebevollen Eindruck zurückgelassen.

“So Vieles geschieht im geistigen Bereich, so Vieles wird erreicht, das nicht erkannt wird. Seelen, die es aufgegeben haben, von Mir geliebt zu werden, für sie wird die Hoffnung wiederhergestellt. Sie fühlen Meine Sorge um sie. Viele Seelen denken, dass Ich sie verlassen habe und dass sie nicht würdig sind. Wenn ihr die Hand ausstreckt, um mit ihnen zu beten, habt ihr die Möglichkeit, ihnen zu sagen, dass dies nie der Fall ist, sondern dass es der Feind ist, der ihnen diese Dinge einflüstert. Der Feind will, dass sie sich verdammt, hoffnungslos und verlassen fühlen.

“Es gibt einige, denen ihr sagen müsst… ‘Schau, der Herr hat das so eingerichtet. Er liebt dich und er wollte, dass du weisst, wie sehr. Ihm ist deine Vergangenheit egal. Ihm geht es nur um deine Zukunft. Wenn du mit einem reuigen Herzen einen Blick in Seine Richtung wirfst, vergibt Er dir sofort und nimmt dich in Seine Arme, wo Er dir die Kraft geben kann, nicht mehr zu sündigen. Lass dir vom Vater der Lügen nichts Anderes vorgaukeln, die Bibel nennt ihn nicht umsonst den Ankläger der Brüder.’

“All diese kurzen Anweisungen helfen einer Seele, sich für eine Heilung zu öffnen, sich für die Möglichkeit zu öffnen, dass Ich sie nicht abgeschrieben habe und Mir die Hand für eine Vergebung, für ein Leben in Gemeinschaft und für eine Wiederherstellung zu reichen. Während ihr eure Tage durchschreitet, fragt ein paar Menschen… ‘Was denkst du über Gott? Und was denkst du, was Er über dich denkt?’ Das ist der perfekte Weg, um ein harmloses Gespräch zu beginnen, das in der Wiederherstellung und Erlösung einer Seele enden kann, die sich für eine lange Zeit verlassen gefühlt und den Gedanken an eine Freundschaft mit Mir begraben hatte.

“Im Wesentlichen bitte Ich euch also, eure Gabe zu wässern, sie zum Wachsen zu ermutigen und sie an Anderen auszuüben. Ihr würdet schockiert sein, wenn ihr wüsstet, an wie Vielen ihr täglich vorbeigeht, die Mich auf eine tiefere Weise kennenlernen müssten. Denkt daran Meine Kinder und Meine Braut … Ich bin bei euch, wenn ihr die Hand ausstreckt, um sie zu berühren. Und Ich werde durch euch die Hand ausstrecken und ihre Herzen und ihren Leib berühren.”