Ich kannte euch nie

Aus Suche Jesus-Comes
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Hauptseite => Trompete Gottes => Trompete Gottes 'Weitere Briefe'


AUDIO & VIDEO

Der Herr sagt… Ich kannte euch nie! Diese Braut ist NICHT Meine Braut…

7. Juni 2010 – Von YahuShua HaMashiach, Jesus Christus, Unserem Herrn und Erlöser – Das Wort des Herrn gesprochen zu Jayse und Timothy, für all Jene, die Ohren haben und hören

Betreffend Jemandem, der behauptete, für Den Herrn zu sprechen, indem er sagte… ‚Wenn die Kirchen nicht Busse tun, dann würde Mein Geist in Kürze entfernt werden.‘

Das sagt der Herr… Er ist schon entfernt!… Deshalb hat dieser Mann dreist gesprochen im Namen Des Herrn… Denn Mein Geist ist bereits entfernt von den Hochmütigen und von jeder Kirche, die Mich verlassen hat für ihren eigenen Weg.

Schaut, Mein Zorn ist in Mein Gesicht aufgestiegen, aufgrund Meiner Eifersucht, sagt Der Heilige von Israel… Denn Meine Leute haben sich von Mir abgewendet!…

Ja, sie haben ihren König und all Jene im Stich gelassen, die Ich zu ihnen gesandt habe… Seht, sie haben sie mit enormer und bitterer Arroganz verworfen, indem sie sagen… ‚Wir sind die wahre Braut. Wir brauchen keine Boten, die Propheten sind tot!… Lasst uns allein, damit wir weiter schlummern können. Der Herr verzögert Sein Kommen und UNSER Wissen regiert über der Weisheit… Lasst uns allein!‘

Deshalb ist diese Braut nicht Meine Braut… Sie ist eine Hure, die in unreinen Dingen schwelgt, eine entfremdete Frau, die den Traditionen der Menschen nachjagt!

Kirchen der Menschen, wer ist Der Herr?! Sagt es Mir, wenn ihr könnt… Wer ist euer Herr? Schaut, Ich kam zu euch, doch ihr habt Mich nicht erkannt. Ich hatte Meinen Geist über alles Fleisch ausgegossen, doch ihr habt Mich nicht empfangen. Ich sprach viele Male zu euch und sagte…’Tut Busse und reisst all diese Mauern nieder, die mit Menschenhänden aufgebaut wurden und kehrt zurück zu Mir… Verkauft eure Reichtümer und sucht die Armen und Bedürftigen auf und gebt ihnen das Doppelte.‘

Doch ihr habt abgelehnt, Mir zuzuhören, noch wolltet ihr es beherzigen. Geliebte, was sehe Ich?… Verhärtete Herzen! Stolz und eine grosse Arroganz!

Deshalb werde Ich rasch herunterkommen und all Meine kleinen Leuchtkäfer wegschnappen… Ich werde euch eure Kinder wegnehmen, die ihr mit Erbrochenem gefüttert habt, falsche Lehren und Irrlehren… In MEINEM Namen!

Ja, all Jene unter euren Schafen, deren Herzen treu sind und in welchen Ich keine List finde. Sie werden hochgehoben werden trotz ihres Fehlers. Sie werden gewiss an Meinem Tisch speisen, im Haus Des Herrn, denn ihre Plätze sind vorbereitet… Ich durchsuche die Herzen und die Gedanken! Sagt Der Herr. Ja Ich werde sie wegstehlen!…

Und ihr Männer in Autorität, die ihr gross geworden seid in euren eigenen Augen, ihr werdet bei euren Gebäuden, bei all euren schicken Kleidern und bei all euren Reichtümern zuückgelassen werden, nach denen ihr gesucht und die ihr angebetet habt… Ein falscher Ruhm!

Kirchen der Menschen, ihr seht Mir kein bisschen ähnlich!… Noch kennt ihr Mich wirklich. Und was ist mit all diesen Reichtümern? Sind sie in der Lage, euch vor dem Tag Meines heissen Unmutes zu bewahren?… Nein. Denn sie sind zu Ketten geworden an euren Füssen…

Ihr werdet aufgegeben und der Läuterung überlassen, nackt ausgezogen und in der Welt zurück gelassen, die ihr mehr geliebt habt als Mich… Eine Welt, die euch hassen wird und in der ihr dienen sollt…

Denn Stolz hat eure Augen geblendet und Arroganz hat eure Ohren verstopft. Deshalb wird Meine Hand euch hart treffen und ihr werdet gedemütigt, ja massiv erniedrigt werden für euren Hochmut, den ihr euch in Meinem Namen angeeignet habt, indem ihr falsche Samen in Meinen Garten sät…

Denn auf keine andere Weise werdet ihr Mich kennenlernen, wie Ich wirklich bin… Auf keine andere Weise werdet ihr hochgehoben werden… Denn es ist der demütige, reumütige Mensch, der Gott sehen wird!

Deshalb sagt Der Herr Der Herrlichkeit… Kommt heraus aus ihnen, Meine Leute! Und demütigt euch vor eurem Gott… Und Ich werde euch noch empfangen. Wartet nicht länger… Denn die Tür ist dabei zu schliessen und sie muss verschlossen werden… Genau so, Amen.