HIM1-20

Aus Suche Jesus-Comes
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Hauptseite Himmelsgaben Band 1 HIM1-20 Eintrag

Himmelsgaben Band 1


Der Vater bei den Konzilien, in den Kirchen und – im Kinderskreise. – 29. Juni 1840


1. Wo ihr immer zwei oder drei und auch noch mehrere in Meinem Namen und in Meiner Liebe versammelt seid, da bin Ich auch mitten unter euch – aber nicht wie bei den Konzilien, da Ich niemals inmitten war. Denn bei den Konzilien, da hatte man sich versammelt in der Absicht wie der jüdische Rat vor dem Hohenpriester Kaiphas und beratete sich unter Meiner vermeintlichen Inspiration um die Vorrechte und Heiligkeit des Hierarchen und dessen Unfehlbarkeit und berechtete und berechnete den grossen Verlust der zeitlichen Einkünfte des Stuhles und kümmerte sich wenig um Mich und liess Mir mit der allergenausten Not kaum so viel Raum, als Ich einer Milbe im Weltenraume. Mein äusserlicher Name, gleich wie der einer andern geschichtlichen Person, und einige Bruchstücke Meines Wortes, daraus ein heidnischer Blindglaube und eine tote Liebe, eine systematische Götzenverehrung und ein aus ihr hervorgehender Zeremonienkult, sind das einzige, was Mir noch gelassen wurde.

2. Dadurch wurde Ich jenen Herrschern gleich(-gestellt), die von ihren Beamten als ein Deckmantel aller ihrer Niederträchtigkeiten auf den Thron gestellt werden und sich noch sehr hoch gefallen lassen müssen, dass diese, ihnen beinahe allezeit unbewusst, ihren Herrschernamen als amtliches Kraftsigill gebrauchen, um damit ihren Dekreten und Verordnungen eine alleroberste Rechtskraft zu verschaffen.

3. Sehet, geradeso ergeht es Mir in den meisten Meiner Kirchen. Überall sucht man Mich den Blicken Meiner Kinder zu entziehen und stopfet ihre Ohren mir leerem Schall, damit sie nur Meine Vaterstimme nicht vernehmen sollen. Man hält ihnen hölzerne Christusse vor die Augen, damit sie ja den Lebendigen nicht sehen sollen, und macht mit dem Geläute der Glocken ihre Ohren taub für Meine Stimme und lässt nicht laut werden in den Herzen Mein lebendiges Wort!

4. Sehet, daher trete Ich nun als euer Alles in eure Mitte und warne euch vor dem Sauerteige der eigennützigen Pharisäer, damit ihr allezeit das Angesicht eures heiligen Vaters schauen möget und höret Sein lebendiges Wort: Werdet klein wie die Kindlein, damit Mein Reich das eurige werde! Denn darinnen liegt die grösste Weisheit – wie in der Liebe die höchste Seligkeit!

5. Dir aber, Du Mein lieber „Wortemsig“, will Ich den Trost geben, wie auch deinem Mir schon recht liebgewordenen Weibe, dass Ich deine Kindlein in Meinem Buche aufgezeichnet habe. Sage Ihnen, dass Ich sie zu Kindern angenommen habe, als wären sie aus Meinem Segen hervorgegangen, und dass Ich auch ihnen ein liebevollster, heiliger Vater sein will!

6. Und so will Ich ihnen auch am heutigen Tage einen kleinen Wunsch beilegen, nämlich, dass sie ja fleissig ihren Willen gefangennehmen sollen in allem, was Ich durch Meinen Knecht angeordnet und kundgegeben habe und noch kundgeben werde – und dass sie den willigsten Gehorsam ihren daraus unterrichteten Eltern leisten sollen! Dann werden sie alle recht bald schon erkennen und in sich wahrzunehmen anfangen, was das heissen soll, Mich zum Vater zu haben, der so unermessliche Schätze und Reichtümer zum verschenken hat an jene Kinder, die Mich lieben.

7. Ihr aber, Meine lieben, noch sehr wenigen Freunde, seid heiter und fröhlich in eurem Herzen! Denn Ich bin bei euch und freue Mich mit euch, so ihr Freude an Mir habt. Und diese Freude wird euch ein heller Stern sein, so ihr die Welt verlassen werdet. Sie wird euch treu geleiten auf der weiten Reise in Meine grossen Himmel und wird euch dort, wie auch zum Teil schon hier, führen in Meine grosse Stadt! – Amen.

8. Nun also – seid fröhlich! Und wer von euch mit Mir reden will, der rede! Und Ich werde den Mund und die Zunge lösen in der Stunde Meinem armen Knechte. Aber ferne sei von euch aller Vorwitz und desto näher die Liebe eures Herzens! Amen. Ich, euer liebevollster Vater in Meinem Sohne Jesus! Amen, Amen, Amen.


Hauptseite Himmelsgaben Band 1 HIM1-20 Eintrag