Gott erschuf den Mann in Seinem Ebenbild und von seiner Rippe gab er ihm die Frau

Aus Suche Jesus-Comes
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Hauptseite => Trompete Gottes => Band 2


(AUDIO & VIDEO)

8. April 2005 - Von Dem Herrn, Unserem Gott und Erlöser – Das Wort Des Herrn gesprochen zu Timothy für all Jene, die Ohren haben um zu Hören

[Gott Der Vater] Diese Worte gebe Ich euch, gebt sie Jenen, die sie empfangen müssen in ihren Herzen… Gott gab dem Mann eine Frau und sah, dass es sehr gut war. Ich habe die Ehe geheiligt… Und die ganze Welt arbeitet daran, das zu entweihen, was Der Herr als ein Geschenk gegeben hat.

Jene, die in den Wegen Des Herrn leben und Seinen Gesetzen folgen, für sie wird die Ehe wunderbar und erfreulich sein, wie es beabsichtigt war.

Für Jene, die ausserhalb des Gesetzes leben und den Wegen der Heiden folgen und wie die Dämonen handeln, für Diese ist die Ehe ein grosser Stein, der um ihren Hals gebunden ist, denn die Gelübde, welche gegeben wurden an der ehelichen Vereinigung, umfassen den vollen Geist des Gesetzes. Deshalb werden Jene, die das Gesetz aufgeben, ungleichmässig gepaart, wenn verheiratet… Sie kämpfen gegen sich selbst. Denn alle Dinge, die den Menschen gewidmet wurden, umschliessen Mein Gesetz und führen nur zur Erfüllung, indem man seinen Buchstaben folgt. Was Einer tut, wird offenbar in allen Bereichen seines Lebens… Was Einer nicht tut, wird genauso offenbar als Mühen und Sorgen.

Gesegnet sind Jene, gegeben und empfangen in der Ehe, die Meine Gebote halten… Denn sie werden Liebe erleben, Mitgefühl, Verständnis, viel Freude und irdische Erfüllung.

All Jene, die zuerst ihren Herrn heiraten und die Braut Christi werden, werden genauso Den Herrn und Seinen Christus in ihrer Mitte haben.

Nun zu all Jenen, die Ehefrauen haben, behandelt sie, wie ihr euren Erlöser behandeln würdet, als ob Er in eurem Heim wohnen würde… Liebt eure Frau wie ihr euren Gott liebt. Ehefrauen, liebt auch ihr euren Ehemann wie ihr Den Herrn liebt und respektiert ihn und bittet ihn, wie ihr es mit eurem Herrn tut… Ich habe ihn zum Haupt des Hauses gesetzt und euch habe Ich von seiner Seite genommen. Ihr seid teil voneinander, ihr seid Eins, aber ihr verweilt an seiner Seite… Kein Haus kann zwei Häupter haben oder zwei Frauen geformt von einer Rippe. Vertraut in das, was Der Herr gemacht und zusammen geführt hat. Friede ist, was Der Herr wünscht von euch und ihr voneinander. Deshalb dem Ehemann, Pflichten für den Ehemann und der Ehefrau, Pflichten für die Ehefrau. Eure Pflichten sind Alle gleich wichtig, Jede die Anderen ausgleichend. Akzeptiert, was Der Herr euch gegeben hat und freut euch. Lasst das los, woran ihr euch so sehr festhaltet und all das, worin ihr nicht nachgebt in eurer Beziehung. Umarmt euren Ehepartner und er wird euch umarmen. Hat Der Herr die Zweige des Weidenbaumes fest oder nachgiebig gemacht?… Im Nachgeben seiner Zweige im Wind lebt er gänzlich und bricht nicht entzwei… In seiner Nachgiebigkeit verstreut er seinen Samen mit dem Wind und schenkt Jenen Schutz, die unter seinen Zweigen sind. Er braucht nur eine feste Wurzelstruktur und nahe am Strom zu sein, worin sein wirkliches Leben fliesst.

Für Jene in der Ehe, welche die Menschen in ihrer Umgebung schlagen und quälen mit ihrem Mund oder ihren Händen, wehe sage Ich zu ihnen… Wehe. Jener, der mit der Zunge gegen den Partner schlägt ist schlimmer als Derjenige, der Seine Geliebte auf ihre Wange schlägt… Denn was auch immer ein Mensch Böses in seinem Herzen ersinnt, dafür ist er schon schuldig, ob er seine bösen Gedanken ausführt oder nicht. Deshalb beachtet jene Dinge aufmerksam, welche in eurem Herzen aufkeimen, denn der Verführer ist stets präsent und wartet darauf, euch mit dem zu verschlingen, was ihr gedacht habt.

Fokussiert euch laufend auf Den Herrn und der Verführer wird vor euch fliehen…

Dann werden Quellen von Lebendigem Wasser aus euren Herzen fliessen und Liebe von euren Lippen… Denn was immer ein Mensch in seinen Mund nimmt, beschmutzt den Menschen nicht, aber was immer aus seinem Mund heraus kommt, das beschmutzt den Menschen oder erhöht ihn vor den Augen Des Herrn.

Wenn ihr ein Mann oder eine Frau von Gott seid und die Braut, bereitet für Seinen Sohn, so sollt ihr eurem Ehepartner kein Scheidungspapier schreiben, ausser für Ehebruch. Wenn euer Ehepartner, der weit entfernt ist von Gott, euch ein Scheidungspapier hinterlässt oder schreibt, ist dies entschuldbar, denn er kennt Meine Anordnungen nicht. Jene, die Meine Anordnungen kennen, müssen ihnen folgen und werden gerichtet sein entsprechend dem, was sie befolgt haben und gemäss dem, was sie nicht befolgt haben. Jene, die Den Herrn nicht kennen, werden gerichtet sein gemäss dem, was sie in ihrem Leben getan haben, denn Ich erschuf Alle in Meinem Ebenbild. Deshalb kennen Alle den Unterschied zwischen richtig und falsch und wählen entweder Boshaftigkeit oder Gerechtigkeit.

Ich wünsche, dass Keiner leidet durch die Hand eines Anderen. Ich wünsche Mir Freude und Frieden in den Häusern Meines Volkes. Deshalb, wenn euer Ehemann oder eure Ehefrau euch laufend viel Schmerz und Sorgen bringt mit deren Zunge oder Hand, sollt ihr euch von ihnen trennen, aber ihnen kein Scheidungspapier schreiben, damit sie nicht Busse tun und ihr schon übertreten habt.

Die Grösste von allen Liebestaten ist Versöhnlichkeit, gefolgt von Erbarmen und Mitgefühl. Denn wie Christus gelitten hat und starb, um euch zu vergeben, so sollt ihr all Jenen vergeben, die gegen euch gesündigt haben, angefangen mit eurem Ehepartner. Wenn Einer ein Kind hatte, das widerspenstig war, ungehorsam und beleidigend gegenüber den Eltern, würden die Eltern diesem Kind dann ein Scheidungspapier schreiben und es danach auf die Seite legen?… Oder würden jene Eltern es immer noch lieben und Hilfe von Dem Herrn erbitten und von Jenen um sie herum? Denn wenn all dieses ungöttliche Handeln überwunden ist, mit Liebe und der Hilfe Des Herrn, wird da viel Jubeln sein. Alles Böse ist offenbart von dem Bösen und muss überwunden sein. Auch wenn eine Ehefrau Vergebung sucht für Ehebruch, sollt ihr es gewähren, denn dies ist der Weg Des Herrn. Wenn sie keine Vergebung sucht, schreibe dein Papier und lass sie ihren Weg gehen. Sind Meinen Leuten nicht all ihre Ehebrüche gegen Den Herrn vergeben, wenn sie zu Mir kommen und fragen?… Halte ich sie dann nicht noch näher?

Denkt immer daran Meine Kinder, schaut auf Andere mit Mitgefühl und Liebe, weil das, für was ihr sie beschuldigt, habt ihr ihnen auch getan und genauso eurem Gott. Lebt auch nicht in der Vergangenheit, Mein Volk, denn böse und nachtragende Dinge verweilen dort. Tragt diese Dinge nicht in die Gegenwart, denn in einem Haus, wo diese sündigen Dinge in der Ehe nicht länger leben, noch reichlich vorhanden sind, muss man das Böse sterben lassen!… Lasst es ruhen. Ihr seid es, die all diesen Dingen eures Geistes Leben schenkt oder wählt, sie sterben und ruhen zu lassen… Genauso macht es Der Herr mit den Dingen, die ihr gegen Ihn begangen habt. In echter Versöhnlichkeit gibt es keine Erinnerung oder Fragen über Lügen, die vorausgegangen waren. Fokussiert euch auf den heutigen Tag, den Der Herr euch gegeben hat… Der Herr hat euch nur diesen aktuellen Tag geschenkt, Morgen ist noch nicht. Und das Gestern hat Der Herr von den Menschen weggenommen. Heute gehört euch… Morgen gehört Dem Herrn.

[Jesus Christus] Lebt euer Leben für euren Gott. Lebt den Weg von Christus… Behandelt Andere, wie ihr möchtet, dass sie euch behandeln. Vertraut immer in euren Herrn… ICH BIN DER WEG, DIE WAHRHEIT UND DAS LEBEN… Derjenige, der an Mich glaubt, hat ewiges Leben… Und während diesem Leben, werde Ich all Jenen Becher mit lebendigem Wasser zu trinken geben, bis Ich komme… Dann wird es Jene, die durstig sind, nicht mehr dürsten, denn Ich bin mit ihnen für immer… Amen.