Feiert jene Dinge nicht, die ihre Ursprünge im Heidentum haben

Aus Suche Jesus-Comes
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Hauptseite => Trompete Gottes => Band 1


(AUDIO & VIDEO)

Der Herr sagt… Die Winde der Täuschung wehen… Feiert nichts mit heidnischem Ursprung

18. November 2004 – Von Dem Herrn, Unserem Gott und Erlöser – Das Wort Des Herrn gesprochen zu Timothy, für Timothy und seine Frau und für all Jene, die Ohren haben und hören

Frage von Timothy… Herr, sollen wir noch Weihnachten feiern wie geplant mit unserer erweiterten Familie?

[Der Herr antwortete] Euch wurde die Wahrheit übermittelt, die Wahrheit ist euch bekannt. Deshalb sollst du und deine Familie diesen 25. Dezember nicht feiern, noch den Nächsten. Ihr sollt diesen abscheulichen Feiertag der Menschen nie wieder feiern.

Was aber Jene betrifft, die ihr liebt und die diesen Tag feiern und in jenen Dingen schwelgen, die Ich hasse, gebt ihnen dessen Ursprünge nicht, bis es zu Ende ist. Denn sie bleiben ignorant gegenüber vielen Dingen. Und aufgrund ihrer Ignoranz laste Ich es ihnen noch nicht an.

Aber jene Sünden, die offensichtlich sind, kennen sie. Und Diese habe Ich ihnen angelastet, bis der Tag kommt, wo sie Mich im Namen des Sohnes anrufen, in Aufrichtigkeit und Wahrheit und Seine Vergebung suchen, indem sie Sein Opfer komplett annehmen zur Reinigung ihrer Sünden.

Schaut, der Tag, wo all Meine Auserwählten reumütig zu Mir kommen, nähert sich. Bald, ja bald werden sich eure Lieben Mir hingeben und sich nur noch wünschen, das zu tun, was richtig und gut ist in Meinen Augen. Denn Ich werde Meine Herrlichkeit und Meine Kraft offenbaren.

Denn wie es geschrieben steht… Ich werde Wunder wirken, oben in den Himmeln und unten auf der Erde, Blut und Feuer und Rauchsäulen. Die Sonne wird in Dunkelheit und der Mond in Blut verwandelt werden, beim Kommen des grossen und schrecklichen Tages des Herrn.

Schaut, Zittern wird sie ergreifen und die Gottesfurcht wird tief in ihre Herzen eindringen und ihr Stolz wird dahinschmelzen. Und sie werden in Zeiten der Not Meinen Namen anrufen, inmitten vieler Tränen und grosser Angst.

Denn von Anfang an kannten sie die Wahrheit dessen, wer Ich bin, ja tief im Innern, aber sie leugneten Mich und wählten lieber, gegen Mich zu rebellieren, zu Gunsten ihres eigenen Weges.

Doch jetzt ist die Zeit gekommen, schaut, der Tag kommt näher, wo die Hartherzigen weinen und aus den Augen der Rebellischen Tränen hervorbersten werden, wo die Stolzen gedemütigt und die Atheisten auf ihre Knie fallen werden.

Schaut, Alle werden realisieren, dass es einen Gott gibt, der regiert, der Schöpfer von Himmel und Erde!… Lasst ihre Herzen schmelzen und Heilung empfangen! Jede Täuschung wird sich verflüchtigen! Dann werden ihre Augen und Ohren geöffnet sein! Und mit ihrem Mund werden sie laut rufen… „Lob und Ehre gebührt Ihm, der auf dem Thron sitzt und Dem Lamm!“

Deshalb hütet euch, ihr Kinder von Zion, denn die Reiter beginnen ihren Ritt! Schaut, der Erste sitzt auf seinem Pferd, seinen Bogen haltend und der Zweite steht bereit… (Offenbarung 6) Wehe, wehe, wehe den Menschen auf der Erde! Denn die Winde der Täuschung wehen, sogar über die ganze Erde!…

Und schaut, Ich komme schnell mit der Wahrheit und Erlösung in Meiner rechten Hand und mit dem Urteil und dem Tod in Meiner Linken!… ICH BIN DER HERR.