Füttert Meine Schafe

Aus Suche Jesus-Comes
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Hauptseite => Trompete Gottes => Band 5


(AUDIO & VIDEO)

FÜTTERE MEINE SCHAFE & IGNORIERE DIE SPÖTTER

30. Juli 2009 – Von Dem Herrn, Unserem Gott und Erlöser – Das Wort Des Herrn gesprochen zu Timothy, für einen Bruder in Christus und für all Jene, die Ohren haben und hören

Timothy stellte diese Frage, für einen Bruder in Christus… Herr, wie kann er den prüfenden Blick eines Spötters befriedigen, der sagt, dass die Briefe der Schrift widersprechen. In dem Brief „In den Ehebrüchen gegen Gott schwelgen“ nennt der Herr Jene, die den Herrn YahuShua (Jesus) komplett verlassen haben… ‚Meine Kinder‘, bevor sie Busse taten um ‚Kinder Gottes‘ zu werden?

Das sagt Der Herr… Mein Sohn, antworte dem Sturen und Eigensinnigen nicht, noch antworte Jenen, die Mein Wort kurzerhand zurückweisen, noch antworte Jenen, die bestrebt sind, Meine Worte zu zerstören… Denn indem du das tust, stimmst du mit ihnen überein, insofern als dass ihr Argument tatsächlich gültig wäre, da du mit ihnen darüber argumentierst. Braucht Mein Wort menschliche Kraft oder Weisheit, die es hochhält?…

Deshalb sagt der Herr zu dieser modernen und verdorbenen Generation, zu solch hochmütigen Menschen… Wann hat das Wort, welches aus Meinem eigenen Mund hervorgeht, jemals etwas nötig gehabt, das es hochhält, so als ob es umkippen könnte… Und wann hat Mein eigenes Wort, das Ich aktuell spreche oder auch Mein Früheres ein Fundament nötig gehabt, um es zu stabilisieren und abzustützen, so als ob es kippen könnte?! Was Ich Selbst gesprochen habe, spreche Ich aus Mir selbst und das, was Ich geschworen habe in Meinem Zorn, schwöre Ich bei Mir selbst… ES STEHT…

Und du arrogante und getäuschte Generation sollst danach leben! Sagt Der Herr. Und wenn du es unterlässt oder ablehnst, Meine Korrektur zu beachten, sollst du dann nicht die Macht des Herrn in Seinem Urteil kennenlernen?… Ja, ihr werdet ins Gericht eintreten, ihr werdet sicherlich die Hand Gottes über ALL diesen Völkerscharen sehen! Dann werdet ihr wissen, dass ICH DER HERR BIN!… Und dass es in der Tat Ich war, der hier gesprochen hat!

Deshalb Mein Sohn, werde Ich dir ganz einfach antworten, um deinen Fuss vom Stolpern abzuhalten… Doch bezüglich der Spötter, lass sie stolpern.

Und so frage Ich dich… Welche unter all Jenen, welche von Meiner eigenen rechten Hand erschaffen wurden, ob auf der Erde, unter der Erde oder von Jenen im Himmel, sind nicht Meine Kinder? Und wer von ihnen ist derzeit ausgelöscht? Und wer unter den Menschen hat gerecht gehandelt auf der ganzen Erde? Wer unter euch auf der Erde ist nicht ein Kind des Fleisches?… Antworte, wenn du es weisst… Da gibt es keine Gerechten auf der ganzen Erde… Nein, nicht Einen!

Doch hier ist ein Geheimnis… Wenn Alle, die lebendig sind im Fleisch, tot sind, wie kommt es denn, dass ihr Alle lebendig bleibt? (Ich spreche hier nicht von der Erlösung in Dem Heiligen, sondern von Jenen die atmen)…

Denn Alle verbleiben in Dem Vater, Alle sind am Weinstock angeschlossen, bis sie abgebrochen und ins Feuer geworfen werden, wo sie verbrennen. Folglich sind ALLE Menschen Meine Kinder. Doch unter Meinen Kindern ist nur Jenen, die den Sohn der Erlösung akzeptieren und in Seinen Wegen wandeln, das Recht gegeben, Gottes Kinder genannt zu werden und jenes Erbe zu empfangen, entsprechend dem Samen, zu welchem sie wurden und jetzt sind, eingepfropft in Meinen Olivenbaum.

Doch alle Beide, die Kinder des Königreiches und Jene, die noch nicht hinausgeworfen wurden, bleiben am Weinstock angeschlossen, denn Er ist die einzige Quelle des Lebens… Keiner ist lebendig, ausser durch Ihn, der sie erschaffen hat und ihnen den Atem gab, noch kann Einer ausserhalb von Ihm existieren. Denn abseits von Ihm hören alle Dinge auf zu existieren, denn durch Ihn bestehen alle Dinge. Deshalb sage Ich euch noch einmal, die Zeit ist gekommen und der Tag ist sehr nahe, wo die Ernte eingesammelt wird, die Bündel gebunden und an ihre Orte gelegt…

Und Alle, die das Leben ablehnen, werden nicht mehr Meine Kinder sein, sie werden aufhören zu existieren… Sie werden abgebrochen und ins Feuer geworfen und wie trockene Zweige werden sie verbrennen und völlig verzehrt sein… Und von Jenen, die im Weinstock bleiben und Früchte tragen, Diese werden aufs Neue ins Leben eintreten… Ins ewige Leben. So denn Mein Sohn, du hast die Schriften durchsucht und du hast verstanden, jedoch nur undeutlich.

Und betreffend den Spöttern, sie bleiben blind, sie sind nicht willig, ihr Gesicht zu waschen, damit ihre Augen geöffnet werden könnten, noch suchen sie Mich in Wahrheit, entsprechend Meinem Geist, welcher nur in dem Messias empfangen werden kann… Er ist nicht in ihnen. Deshalb bleibt der Schlamm trotz ihrer Verkündung, die Schuppen müssen erst noch von ihren Augen fallen. Denn sie sagen zu sich selbst… ‚Ich sehe, ich sehe! Ich kenne die Absicht Gottes und Ich werde Anderen Seine Wege beibringen’… Sie sind wie eine Schlangenbrut, Höhlen voll hinterlistiger und verführerischer Schlangen! Sie wissen nichts von Meinen Wegen, noch haben sie irgendeine Erkenntnis!

Deshalb Mein Sohn, bleibe abgesondert von Jenen, die den Mund aufreissen, von Allen, die dieses Wort ablehnen und Meine Boten verleumden, denn sie sind nicht Meine Schafe… Drehe ihnen den Rücken zu und nicht die Vorderseite… Schüttle den Staub von deinen Füssen als Testament gegen sie und dann sondere dich ab…

Füttere lieber Jene, die kommen und Brot suchen in Aufrichtigkeit und Wahrheit, Jene, die danach streben, Mich zu kennen wie Ich wirklich bin, Jene, welche den Messias in sich tragen… Füttere Meine Schafe, sagt Der Herr.