Ein schwerer Stein… Eine bittere Last

Aus Suche Jesus-Comes
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Hauptseite => Trompete Gottes => Trompete Gottes 'Weitere Briefe'


AUDIO & VIDEO

JERUSALEM… Du bist zu einem schweren Stein geworden für alle Nationen

16. Oktober 2012 – Von Dem Herrn, Unserem Gott und Erlöser – Das Wort Des Herrn gesprochen zu Timothy für all Jene, welche Ohren haben und hören

Das sagt Der Herr… Die Mauern von Jerusalem sind gefallen! Die hohen Mauern zerbröckeln und werden nieder gerissen! Die Menschen sind in die Hände ihrer Feinde gegeben, Jene, die ohne Grund töten! Blut erfüllt die Strassen, während die Frauen über die Toten klagen und Trankopfer über den Boden giessen!

Mein Volk wird gefangen genommen und Jene, die frei herumlaufen, sind auf jeder Seite umzingelt, sie haben keinen Ort, wohin sie fliehen könnten! Zu Zweit und zu Dritt dringen die Feinde durch die Ritzen ein! Scharenweise versammeln sie sich ausserhalb der Stadt, um die Tore niederreissen zu können!… Jerusalem, oh Jerusalem, warum hast du Mich verlassen?!

Ja Israel, bis zu diesem Tag hast du nicht aufgehört, in den Wegen deiner Vorväter zu wandeln und du steinigst Meine Propheten durch Wort und Tat, immer danach strebend, Jene zu töten oder zu verhaften, die zu dir gesandt wurden. Habe Ich euch nicht mit einer mächtigen Hand aus den Nationen eingesammelt und euch wieder in euer eigenes Land umgesiedelt und habe Ich euch nicht grosses Wachstum gewährt?

Doch ihr umarmt Mich nicht, ihr richtet immer die Hand gegen Meinen Heiligen, ihr lehnt ab, aus Seinem Becher zu trinken… Wie lange werdet ihr euch bemühen, euren König zu töten?! Wie lange wollt ihr Den Weg ablehnen, den Ich vor euch ausgelegt habe?! Wie lange werdet ihr Die Wahrheit lästern, die Ich in die Welt sandte, um euch Zeugnis zu bringen?!… Ihr habt Das Leben im Stich gelassen! Ihr lehnt das Blut ab, welches Ich für euch ausgoss!

Oh Jerusalem, Jerusalem, wie lange wirst du noch Sein Blut von deinen Fingern tropfen lassen?!… WASCHE DICH! REINIGE DICH!… Denn Ich sage dir die Wahrheit, die Flecken deiner Schuld bleiben, während du sie von einer Generation zur Nächsten weiterreichst. So erfüllst du den Fluch, mit welchem die Vorväter sich selbst verflucht hatten… Du hast den Mörder befreit und den Unschuldigen verurteilt!… Du hast Den Urheber des Lebens getötet und deine Erlösung an ein Kreuz gehängt, als du Seine Hände und Seine Füsse durchbohrt hast!

Schaut, auch Jene, die unter euch wandeln und Christen genannt werden, beschmutzen Meinen Namen und kreuzigen Mich wieder und immer wieder in ihrem Herzen, mit Allem, was sie sagen und tun, ein sehr verdorbenes Volk, eine verdorbene Religion, die überhaupt nicht aussieht wie Ich. Kirchen der Menschen, die sich selbst und ihre eigenen Ideale anbeten, während sie einen Christus verkündigen, ein Idol, das sie in ihrem eigenen Bild erschaffen haben. Sie gestalten ihn laufend um, damit er ihren eigenen Erwartungen entspricht und sie so ihre eigenen Traditionen hochhalten können, die Ich hasse!… Jerusalem, oh Jerusalem, warum hast du Mich verlassen?!

Deine Feinde leben an den Toren und sie haben die Stadt betreten. Schaut, sie wohnen auf dem Berg und entheiligen das Land, sie beugen sich fünf Mal am Tag nieder vor ihrem gott, der ein falsches Bild ist, ein sehr schwerwiegender Fehler, denn er ist kein gott. Es ist eine Religion, die auf den Werken des Bösen gegründet ist, seine Gefolgsmänner, die in seinen Fussstapfen wandeln und Früchte hervorbringen, die ihm ähnlich sind.

Scharen verführter Menschen, eine ganze Nation böser Arbeiter, die das praktizieren, woran Satan Freude hat… Ihr Söhne des Verderbens, ihr habt keinen Platz auf Meinem Heiligen Berg, denn ihr werdet völlig zerstört sein, wenn es hart auf euch niederfällt! Ihr werdet von dem Land weggefegt sein, jeder eurer Tempel nieder gerissen und im Feuer verbrannt! Ich werde eine grosse Schlacht über euch bringen! Von Stadt zu Stadt wird euch der Tod verfolgen und Feuer wird euch folgen, während ihr versucht zu fliehen! Sagt Der Herr, der Gott von Israel.

Und wenn der Tag kommt, ja er ist gekommen, er ist hier, oh Haus von Israel, wo eure Feinde sich verbünden und hervorkommen, um gegen euch zu kämpfen mit einer unermesslich grossen Schar und jeder Mann ist mit Waffen ausgestattet, um zu töten und abzuschlachten, eine enorme Truppe mit vielen Kriegsgeräten, eine schreckliche Armee, wie sie noch nie gesehen wurde…

Jerusalem, oh Jerusalem, soll Ich DICH auch aufgeben und DICH der Schlacht überlassen?! Soll Ich EUCH jetzt Meinen Rücken zudrehen und EUCH der Vernichtung überlassen?… Oh Israel, soll Ich euch im Feuer verbrennen lassen?!

Soll Jakob gepflügt werden wie ein Feld? Habe Ich euch zusammen versammelt an einem Ort, nur um euch von euren Feinden ringsherum überwältigen zu lassen? Denn ihr habt tatsächlich gegen Mich gesündigt und ihr lässt Mich immer noch im Stich, deshalb sage Ich euch einfach und klar, schaut, Ich sage es euch noch einmal, obwohl ihr keine Ohren habt, die hören… ICH BIN DER HERR. Und Ich habe Mich um Meines Namens willen um euch gekümmert und nicht wegen euren bösen Wegen und auch nicht aufgrund eurer verdorbenen Taten, du Haus von Israel!

Deshalb werde Ich mit dem rückwärtigen Schlag Meiner Hand Jene zerstreuen, die nahe heran gekommen sind, um euch zu zerstören und mit dem Stoss aus Meinen Nasenlöchern werden all ihre Flügel gebrochen sein! Meine Fusstritte werden die Erde erschüttern und Zerstörung bringen über all ihre Geräte! Die Hitze Meines Zorn wird in Mein Gesicht aufsteigen und ein schreckliches Feuer verursachen, um sie zu verzehren! Meine Stimme wird in die Luft sprechen und Viele werden wahnsinnig werden!…

Schaut, in Meiner Eifersucht und im Feuer Meines Zorns werde Ich sprechen und ein Bruder wird sich gegen seinen eigenen Bruder richten und die Natur wird aufstehen und gegen sie kämpfen! Ist dies nicht der Tag, von welchem Meine alten Propheten gesprochen haben?! Ist dies nicht der Tag, den Ich von Anfang an angekündigt habe, dass er kommen würde?! Ist dies nicht der Tag, wo Ich aufstehe und Mein Volk Israel verteidige und Meinen Namen auf der ganzen Erde widerhallen lasse?!

Geht jetzt und lest, was geschrieben wurde, lest, was der Mund Des Lebendigen Gottes betreffend all diesen Dingen gesprochen hat. Jetzt lest auch das, was Ich gesprochen habe durch Meine Propheten von heute… Zittert und fürchtet euch.

Denn Jerusalem ist in der Tat zu einem schweren Stein geworden für alle Nationen, genauso wie er auch schwer um Meinen Hals wiegt. Deshalb, wie Ich es gesprochen habe, so wird es sein… ‚Alle, die versuchen, diesen Stein loszuwerden, werden sicherlich in Stücke gerissen werden’… Sagt Der Herr, der Gott der Heerscharen.