Ein richtiges Herz zügelt die Zunge

Aus Suche Jesus-Comes
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Hauptseite => Trompete Gottes => Trompete Gottes 'Weitere Briefe'


AUDIO & VIDEO

Der Herr sagt… Ein rechtes Herz zügelt die Zunge

Und ein Herz, das vergibt, entlastet von jedem Schmerz, was dem Gemüt Frieden bringt

8. August 2011 – Von Dem Herrn, Unserem Gott und Erlöser – Das Wort des Herrn gesprochen zu Timothy, für Timothy und seine Frau und für all Jene, die Ohren haben und hören

Das sagt Der Herr zu Seinen Dienern… Ihr seid treu gewesen und mit eurem Mund habt ihr Meine Herrlichkeit bezeugt. Doch Ich sage euch, lasst nie mehr Urteile über eure Lippen kommen und entfernt die Unversöhnlichkeit aus eurem Herzen. Denn Ich sehe diese Dinge in euch, Ich sage euch, sie sind da.

Wenn ein Bruder oder eine Schwester sich verirrt hat und das tat, was Ich sagte, sie sollen es nicht tun, so frage Ich euch, was ist das für euch? Antworten sie nicht ihrem eigenen Meister?… Richtet nicht den Diener eines Anderen, seid aber eurem eigenen Meister treu.

Sprecht nicht ein Wort über Jene, die euch wehgetan haben, sagt kein weiteres Wort gegen Jene, die euch betrogen haben… Vergebt ihnen, betet für sie und bemüht euch um gute Dinge für sie, wenn ihr allein seid in Meiner Gegenwart… Dann lasst sie ihren Weg gehen.

Liebt eure Feinde und eure Brüder und Schwestern in Christus und betet für Jene, die gegen euch kämpfen, denn Alle antworten Mir… Und nicht Eines hat recht getan, nein, nicht Eines. Deshalb, stolpert nicht mehr in eurem Herzen, noch lasst eure Zunge ihretwegen stolpern. Denn Alles, was ihr tut, wird euch angerechnet werden, ob ein Anderes euch verletzt oder segnet. Jedes ist verantwortlich für sein eigenes Herz und für das, was daraus hervorgeht. Alle sind verantwortlich für jedes nutzlose Wort, das gesprochen wird.

SEID MEINE VORBILDER! Weist nicht Eines zurück in eurem Herzen, nicht Eines. Denn sogar Viele von Jenen, die ihr jetzt Feinde nennt, denn sie haben sich in der Tat zu Feinden Gottes gemacht, werden mit der Zeit an eurer Seite zu stehen kommen… Denn Ich bin Er, der die Stolzen demütigt und die Hochmütigen erniedrigt und Jene mit einem bösen Herzen bestraft.

Ich trenne euch für die Ernte und für den grossen Dienst in Meinem Namen. Eure Herzen sollen nicht hinterher hinken, noch sollen sich eure Mienen verändern… Bringt eure Herzen voran und der Rest von euch wird folgen! Ordnet eure Rede wie David und verhaltet euch wie Daniel. Eure Rede soll eure Liebe zu Mir ausdrücken in jeder Situation und euer Benehmen soll Mein Leben in euch offenbaren, im Offenen und im Stillen. Bereitet euch vor, als ob Ich an diesem Tag kommen würde, um euch zu holen… Wandelt mit Mir, als ob wir schon gemeinsam im Garten wandeln würden.

Meine Diener, Ich liebe euch, genauso wie Ich sie liebe… Offenbart Meine Liebe in euch selbst!… Mein Antlitz soll sichtbar sein auf eurem Gesicht. Eure Kenntnis von Mir soll laut sprechen, durch Worte und Taten. Eure Lippen sollen Mir Loblieder singen ohne Unterbruch… Und wartet auf euren Herrn.