Ein Diener, ein Weingärtner, ein stolpernder Mann

Aus Suche Jesus-Comes
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Hauptseite => Trompete Gottes => Band 5


(AUDIO & VIDEO)

Der Herr erklärt… Wer ist Timothy? Er ist ein Diener, ein stolpernder Mann, ein Weingärtner & Prophet

17. Februar 2009 – Von YahuShua HaMashiach, Jesus Christus, Unserem Herrn und Erlöser – Das Wort Des Herrn gesprochen zu Timothy für all Jene, die Ohren haben und hören

Timothy, Ich bin Der Herr dein Gott… Ja, Ich habe dich geboren. Du bist Mein Prophet. Und wenn Einer wie du aus der Gnade fällt und in die Sünde hineinstolpert, wird es nicht von ihm entfernt? Denn wie Ich es dir und Meinen alten Dienern gesagt habe… Keiner kann aus der Gnade fallen, wenn sie einmal gegeben ist. Man kann nur über die Sünde stolpern und über jene Stolpersteine, die Satan allen Boten Gottes vor die Füsse legt, über welche du auch gestolpert bist und weiterhin stolpern wirst, bis der Tag kommt, an welchem Ich dich errichte und alle Ablagerungen und Trümmer aus dem Weg geräumt sein werden. Dann wirst du nicht mehr stolpern. Denn wie Ich nicht stolpern kann, wirst du auch nicht stolpern, denn Ich werde in dir vervollkommnet sein und Meine Herrlichkeit wird an dir und in dir sichtbar sein…

Genauso wie feurige Flammen durch deine Augen hinaus leuchten, ja bis zum Versengen des Fleisches, entsprechend dem Wort aus deinem Mund, bis hin zum Bezwingen von Geistern, Königen und grossen Menschen und du wirst mächtige Nationen niedertreten. Denn stark ist Der Herr, der dich erkauft hat und wunderbar sind Seine Wege. Und welche Dunkelheit kann gegen Mich bestehen und gegen Jene, die Ich sende? Und wer kann Mich überwältigen? Und wenn Keiner Mich überwältigen kann, wie sollen sie Jene überwältigen, die Ich sende? Denn Ich Selbst werde in ihnen errichtet sein, genauso wie eine feurige Flamme!…

Und Jene die kommen und Meinen Zorn provozieren, werden Alle verbrannt werden! Viele zur Demütigung, ein Umarmen der Wärme Meiner Worte hin zur Reue und für den Rest, die Verachteten Des Herrn, sie werden versengt werden und sich vor Schmerz krümmen, entsprechend der Macht Meines Wortes, welches in Meinem heissen Unmut hervorgebracht wird. Und Mein Vater wird sie richten und sie werden ihre passende Belohnung empfangen.

Also Timothy, Mein geliebter Sohn der Menschen, wie kommt es, dass du vor Meine Füsse fällst, als ob du auch verbrannt worden wärst, obwohl Ich nicht in dieser Art mit dir gesprochen habe?… Ich spreche zu dir immer mit sanften Worten der Gnade und Ermutigung, mit Weisheit und wenn nötig mit strengen und sanften Worten… Doch du krümmst dich wie Einer, der verletzt ist… Warum?

Steh auf! Gürte deine Lenden wie ein Mann und trete deinem Gegner gegenüber und unterwirf auch jenen Mann, den du im Spiegel siehst und sein Fleisch… Tue dies mit der Kraft Meines eigenen Geistes in dir und durch die Kraft Meines Namens, den du kennst und liebst. Tue dies mit komplettem Vertrauen und mit einem festen Glauben und Satan wird vor dir und deinem fleischlichen Verstand fliehen… Dies wird deinen Leib auch veranlassen, deiner Autorität nachzugeben. Wie Ich das Haupt Meines Leibes bin, genauso habe Ich dich zum Meister über deinen eigenen Leib gemacht. Menschliche Kraft nützt wenig und wird fehlschlagen… Dein Wille ist vergänglich.

Deshalb nimm das, was Ich habe und mache es zu deinem, denn Ich habe es dir gegeben. Warum benutzt du Meine Gaben nicht? Du hast dich auch nicht bemüht, die ganze Rüstung, die vor dir auf dem Boden liegt, anzuziehen. Nimm sie auf und herrsche! Herrsche über diese Dunkelheit, die dich beunruhigt. Denn Satan ist unter Meine Füsse gebracht, genauso wie er unter Deine gelegt ist. Lass dich nicht mehr täuschen. Denn dort, wo Ich wohne, hat die Dunkelheit keinen Zugriff… Das Licht regiert. Deshalb mache deine Glieder zu Glieder von Christus und Ich werde veranlassen, dass deine Gegner sich vor deinen Füssen niederbeugen.

Mein Sohn, du bist ausgesondert und heilig, genauso wie Ich ausgesondert und Heilig bin… Denn wie Ich bin, so werden jene Gefässe auch werden… Ausgesondert in Herrlichkeit, zu Meinem Ruhm, an Meiner rechten Hand… Genauso, wie Ich an der rechten Hand Des Vaters im Himmel sitze.

Nun ist die Zeit gekommen, wo du führen sollst, aber nicht, wie du es dir vorgestellt hast, sondern entsprechend dem Dienst… Ein Diener und Weingärtner, ein Bote Gottes, ein Apostel und Prophet Des Allerhöchsten und Seines Christus.

Was ist ein Diener verglichen mit seinem Meister? Und was ist der Bote für Ihn, der ihn sandte? Deshalb wirst du als Vorbild führen. Du wirst einen Weg bahnen, wo Andere dir folgen können, indem du ihr Diener bist und ihnen die Füsse wäschst. Du wirst Meine Herrlichkeit offenbaren, nicht durch deine Reden, noch entsprechend den Gedanken deines Herzens, sondern entsprechend Meinen Taten, die durch dich offenbart werden und durch die Kraft Meiner Gedanken und Meiner Worte, die durch dich gesprochen werden.

Und wenn dieser Tag kommt, genauso wie er schon gekommen ist und neu beginnt, wie Ich es dir gebiete, werden Viele kommen und sich um dich versammeln und zu sich selbst und in ihren Herzen sagen… ‚Was für ein Mann ist das? Was für ein eigenartiger und ungewöhnlicher Mann ist das, der vor uns steht und ungewöhnliche Worte spricht und zaubert?‘ Sogar Jene, die Christen sind und die Juden, die als gläubig und orthodox bekannt sind, werden kommen und sich um dich scharen und in gleicherweise sagen… ‚Was für eine Art Mann ist dies, der vor uns getreten ist und solche Lügen und Lästerungen gegen Gott und die Menschen spricht? Schaut auf seine Werke, sind sie nicht böse und täuschend? Sind seine Worte nicht verachtenswert? Denn kein Mensch kann solche Dinge tun, ausser er hat die Macht Satan’s in sich!‘

WEHE zu ihnen Timothy!… Wehe zu ihnen! Solch hochmütige Heuchler am Ende dieses Zeitalters… Verführer, die verloren sind in ihren eigenen Täuschungen.

Und wenn dieser Tag kommt, Timothy, schau an diesen Spöttern vorbei und betrachte die Ernte, für welche du hinausgesandt wurdest… Schau auf deren Tränen, auf deren gebeugte Häupter und auf das Wiederholen leiser Gebete und Bitten, Lob und Danksagung… Demütig und reumütig. Und wenn du mit dem aufgehört hast, was Ich dir geboten habe, werden sie still hervortreten und die Hand ausstrecken und du wirst sie ergreifen und ihr werdet euch durch die Mitte der Menschenmenge entfernen, du wirst mit ihnen gehen und Brot brechen, Dank darbringen und beten. Auch Ich werde mit euch und unter euch sein und eure Herzen mit Gnade und Frieden anfüllen wie ein Fluss, ja bis zur unerschütterlichen und felsenfesten Entschlossenheit. Dies habe Ich in dein Ohr gesprochen und so wird es sein.

Vertraue Mir. Sei Mein gebrochenes Gefäss, welches zu grosser Ehre angehoben wird bei Jenen, die Mich kennen… Mein unerschütterliches Gefäss und auch ein abscheulicher Leuchter für die Welt und für die Menschen dieses aktuell dunklen Zeitalters.

Fürchte dich nicht, denn Ich Selbst gehe mit dir. Ich lebe und wohne in dir, daher werde Ich deine Zuflucht sein… Denn du wirst auch in Mir wohnen und wir werden Eins sein… Dies ist die Belohnung des Propheten.