Ein BITTERER BECHER – Eine SCHWERE LAST

Aus Suche Jesus-Comes
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Hauptseite => Trompete Gottes => Trompete Gottes 'Briefe an die Herde'


AUDIO & VIDEO

25. Mai, 2012 - Von Dem Herrn, Unserem Gott und Erlöser – Das Wort Des Herrn gesprochen zu Timothy für all Jene, die Ohren haben um zu Hören – Betreffend Jenen, die kürzlich Briefe geschrieben haben im Namen Des Herrn

Das sagt Der Herr: Es ist Zeit für Mich zu sprechen, denn die jungen Männer dieser Herde habe nicht erkannt, streben aber nach dem, was sie noch nicht verstehen…

Doch Ich habe sie tatsächlich gerufen, schaut, Ich habe sie beim Namen gerufen, dass sie näher herankommen können und Mir dienen… Dass sie Meine Wege ausfindig machen und erkennen können und sich mit euch vereinen, um euch mit dieser Trompete zu helfen, um Meine Hände und Meine Füsse zu sein, sogar bis zum lauten Lesen Meiner Worte.

Doch sie sind keine Sprachrohre und Ich habe sie auch nicht zu diesem Dienst berufen. Sie sind keine Propheten, doch sie bleiben Meine Söhne. Und bezüglich Meiner Stimme, sie widerhallt in ihnen, entsprechend dem, was sie verzehrt haben; sogar das stille Raunen Meines Geistes spricht in ihren Herzen, ohne Unterbruch.

Doch dies ist, was Ich jetzt zu ihnen sage…

Zieht eure Hand zurück von der Seite und legt den Stift zurück auf den Tisch; entfernt eure Finger von den Schlüsseln…

Bemüht euch nicht, innerhalb der Gabe der Prophezeiung tätig zu sein, denn euch ist sie nicht gespendet, noch habe Ich euch markiert mit diesem Siegel…

Doch in euren Herzen ist Mein Name sicher geschrieben.

Jetzt schaut in den Schriften, damit ihr verstehen könnt und lest Meine Briefe, dass ihr erkennen könnt: Was ist ein Prophet? Und durch welche Mittel ist er berufen? Denn der Becher Des Herrn ist sehr schwer, voll von vielen Sorgen und sehr schwer; schaut, er ist gefüllt mit viel Leiden und Verfolgungen auf jeder Seite… Meine Söhne, seid ihr in der Lage ihn zu trinken? Denn Ich sage euch, ihr seid überhaupt nicht in der Lage.

Schaut, Timothy hat bloss ein sehr kleines Schlückchen geschmeckt, welches ihn veranlasste zu fliehen; genauso wie Jona im Herzen und im Geist floh, damit er nicht in seinen eigenen Tränen ertrank. Doch Ich stärkte ihn und er kehrte zurück, gewillt noch einmal zu trinken zu der festgelegten Zeit. Denn Ich sage euch, ihr wisst nicht, wonach ihr strebt, noch versteht ihr. Denn das Gewicht dieser Last ist sehr schwer und dieser Pfad quillt über mit Tränen und Blut, ja eine Flut von Tod und Zerstörung folgen Allen, die Ich sende… Deshalb frage Ich euch noch einmal, seid ihr in der Lage, aus diesem bitteren Becher zu trinken? Seid ihr fähig, das volle Gewicht dieser Last zu tragen? Es ist nicht Mein Wille, dass ihr es tut, sagt Der Herr.

Deshalb kommt nahe zu Mir Meine Söhne und bleibt hier an Meiner Seite bis die Zeit, für welche Ich euch vorbereitet habe, in Reichweite ist…

Schaut, ihr werdet mit viel Singen übernommen werden, im Haus Des Herrn.