Die geistige Sonne

Aus Suche Jesus-Comes
Version vom 2. Juni 2017, 05:23 Uhr von SucheAdmJC (Diskussion | Beiträge) (Die Seite wurde neu angelegt: «{| class="wikitable" |- | Hauptseite || {{FULLPAGENAME}} || × || Kapitel || |} Mitteilungen über die geistigen Lebensverhältnisse des Jense…»)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Hauptseite Die geistige Sonne × Kapitel

Mitteilungen über die geistigen Lebensverhältnisse des Jenseits. Durch das Innere Wort empfangen von Jakob Lorber.


Das Reich Gottes

Des Weltgewühles laute Stimme schweigt. – – / Wir schau'n empor zu stillen Geisterhöhen, / und des Gemüts verklärte Blicke sehen, / wie sich der Wahrheit Reich zur Erde neigt. / Um unsre Seele spielt sein Himmelslicht, / durch unser Wesen strömt sein heilig Feuer. / Und aus des Herzens tiefsten Quellen bricht / das ew'ge Leben zu des Bundes Feier.

Wie wundergross ist Gottes Reichsgebiet! / Es dehnt sich aus in aller Zeiten Ferne, / umschlingt die Erd und zahllos viele Sterne / und ist, wo nur ein Herz fürs Gute glüht! / Wer hat in ihm die Bürgerzahl erspäht? / Wer kennet seiner Kräfte Füll' und Regen, / die Saaten all, unendlich hier gesät, / und des Gedeihns und Reifens goldnen Segen?

Hier weht der Geist des Vaters, still und rein! / Hier ist in vollster Kraft der Freiheit Walten! / Die Hoffnung blüht, und Glaubens Lichtgestalten / ergehn sich in der Liebe Frühlingsschein. / Das Hochvertrau'n blickt zur Vollendung hin, / die Demut in ihr eignes Licht, errötend. / In tiefstem Frieden ruht versöhnter Sinn. / Es kniet die Andacht, hochbegeistert betend.

Des Reiches Sonne ist des Vaters Geist! / Wie sich die ew'gen Geister um Ihn schwingen, / sich stets Ihm nah'n in engern Ringen, / bis ganz ihr Leben in das Seine fleusst! / Wer wird nicht seiner Kindschaft sich bewusst? / Wer fühlt nicht schmerzlich, was im Staub ihm fehle? / Ein tiefes Heimweh glüht in unsrer Brust, / nach ihrem Urquell lechzt die durst'ge Seele.

Jakob Lorber


(PDF-Übersicht der Lorberschriften auf jesus-comes.com)

(PDF-Download Band 1)

(PDF-Download Band 2)


Inhalt Band 1

Kapitel Stichworte
GSO1-0 Gedicht - Das Reich Gottes
GSO1-1 Die geistige Sonne – ein Gnadenfunke aus dem Herrn.
GSO1-2 Die ganze Natur – ein Evangelium der Ordnung Gottes.
GSO1-3 Die Uhr – ein Entsprechungsbild der Sonne.
GSO1-4 Die natürliche und die geistige Sonne – Unterschied ihrer Erscheinlichkeit.
GSO1-5 Vom Reiche Gottes im Menschen.
GSO1-6 Das geistige Kosmo-Diorama – die Sphäre des ersten Geistes.
GSO1-7 Die Sphäre des zweiten Geistes. – Der Grund des Lebens ist die Liebe des Vaters.
GSO1-8 Die Sphäre des dritten Geistes. – Ein Bild der Unendlichkeit.
GSO1-9 Die Sphäre des vierten Geistes. – Das Geheimnis des Menschensohnes.
GSO1-10 Die Sphäre des fünften Geistes. – Das grösste Wunder – das Herz des Menschen.
GSO1-11 Die Sphäre des sechsten Geistes. – Der Fels Petri.
GSO1-12 Die Sphäre des siebenten Geistes. – Rätselhafte Bilder für geistige Zustände.
GSO1-13 Die Schaukel in der Entsprechung. Zeremonieller Religionskult und Weltleben.
GSO1-14 Der Ringwall in der Entsprechung. Gestalten der verschiedenen christlichen Kirchen.
GSO1-15 Das Bassin mit dem liegenden Schaufelrad. Die prophetische Sphäre des Daniel.
GSO1-16 Die Sphäre des achten Geistes. – Die Weltenuhr und „die letzte Zeit“. „Das neue Jerusalem“
GSO1-17 Die Sphäre des neunten Geistes (Ev. Markus). – Führung in die eigentliche Geisterwelt.
GSO1-18 Die jenseitige Gestaltung des Wuchers.
GSO1-19 Die jenseitige Gestaltung der Herrschsucht.
GSO1-20 Gang zur Hölle.
GSO1-21 Besuch in der abendlichen Gegend.
GSO1-22 Vorgrenze des Kinderreiches.
GSO1-23 Wer sparsam sät, wird mager ernten.
GSO1-24 Jenseitiger Ort und Zustand der Stoiker.
GSO1-25 Ein Bekehrungsgang zu den besseren Stoikern.
GSO1-26 Fortsetzung des Besuchs bei Stoikern.
GSO1-27 Überwindung und Erlösung eines weisen Stoikers.
GSO1-28 Die Täler der Reichen, Gelehrten, Vernunft- und Verstandesmenschen.
GSO1-29 Im Reiche der Finsternis des Unglaubens.
GSO1-30 Ein geistlicher Philosoph und eine Betschwester.
GSO1-31 Ort der Finsternis „allda ist Heulen und Zähneklappern“.
GSO1-32 Geburt aus der Finsternis in einen ersten Grad des Lebenslichtes.
GSO1-33 Über geistige Erscheinlichkeiten.
GSO1-34 Gegenseitiger Einfluss von Eheleuten im Jenseits.
GSO1-35 Ein Ehepaar im Jenseits.
GSO1-36 Das Ehepaar und ein Lügengeist.
GSO1-37 Des Mannes Schwäche. – Zug des Weibes zur Hölle.
GSO1-38 Im ersten Grad der Hölle.
GSO1-39 Wo sind Himmel und Hölle?
GSO1-40 Wo sind drüben die Heiden?
GSO1-41 Besuch im Mittag. Wirkung des Glaubenswahren und des Liebeguten.
GSO1-42 Unterschiedlich schnelle Reisen im Jenseits.
GSO1-43 Sonderbare Gegend und Wohnung seliger Geister.
GSO1-44 Schönheit und Pracht des Mittags. Belehrung über das Wesen der Liebe und der Weisheit.
GSO1-45 Essen und Trinken der himmlischen Geister in der Entsprechung. Die himmlische Ehe.
GSO1-46 Im ewigen Morgen-Hügelland. Kleines Liebe-Examen – Wie stellt ihr euch den Herrn vor?
GSO1-47 Der „römisch-katholische“ Himmel. Im äussersten Mittag.
GSO1-48 Eine Prozession bei einer erscheinlichen Himmelsbesteigung.
GSO1-49 An Abrahams Tisch in Anschauung der hl. Dreifaltigkeit.
GSO1-50 Unhaltbarkeit dieser materiellen Himmels-Idee.
GSO1-51 Die wahre Dreieinigkeit. Die Sünde wider den heiligen Geist.
GSO1-52 Die wahre Armut im Geiste. Gefahr des blinden Skeptizismus.
GSO1-53 Überraschungen im Scheinhimmel.
GSO1-54 Befreiung von dem Scheinhimmel.
GSO1-55 Erster solider Wohnort nach dem Scheinhimmel. Unbegreifliche Dreieinigkeit. Der
GSO1-56 Auf dem Weg zu Christus.
GSO1-57 Der Lebenspalast der Gesellschaft. Der Same zum Himmelreich – das Wort Gottes.
GSO1-58 Die Sehnsucht nach dem Herrn. Ein Liebes-Examen. Das heilige Ziel.
GSO1-59 Ankunft im ewigen Morgen. Beschränktheit der göttlichen Allmacht bei Erziehung des
GSO1-60 Die ureigentümliche Gott-Sonne. Erklärung der persönlich wesenhaften Allgegenwart des
GSO1-61 Das Mahl am Vatertische – Lamm, Brot und Wein.
GSO1-62 Besuch bei den Karmeliterinnen.
GSO1-63 Die beichtende Nonne und der wahre Beichtvater.
GSO1-64 Erlösung der armen Gefangenen. Gericht und Jüngster Tag.
GSO1-65 Ein Mönchskloster. – Augustiner und deren Begründung.
GSO1-66 Erklärung der Einrichtungen des besuchten Augustinerklosters.
GSO1-67 Hat Petrus die römische Kirche gestiftet?
GSO1-68 Im Streitgespräch mit einem Augustiner. Petrus und Paulus.
GSO1-69 Die Augustinermönche in Beratung.
GSO1-70 Bei den paradiesischen Augustinern.
GSO1-71 In scheinbarer Gefangenschaft der paradiesischen Augustiner. Ihr Zweifel an der Richtigkeit
GSO1-72 Heikle Fragen – Ehrliche Antwort.
GSO1-73 Eine Frage an den Prior des Augustinerklosters.
GSO1-74 Frage nach der Liebe zu Christo.
GSO1-75 Gang in den Klosterhimmel.
GSO1-76 Das Aufblähen des trügerischen Himmels.
GSO1-77 Komödienspiel im Klosterhimmel. Die Riesentafel und Weltenverspeisung.
GSO1-78 Zweiter Akt der klosterhimmlischen Komödie.
GSO1-79 Blick auf den wahren Weg zum eigentlichen Himmel.
GSO1-80 Weitere Erklärung der Trugkomödie. Die unendlich verschiedene Führung des geistigen
GSO1-81 Dritter Akt auf dem tragikomischen Podium.
GSO1-82 Ankunft der Neugewonnenen „im Paradiesgarten“. Erkenntnis ihrer Schuld.
GSO1-83 Das ewige Wort Gottes als der Richterstuhl Christi.
GSO1-84 Von der Sünde wider den Heiligen Geist.
GSO1-85 Das Wort des Herrn! Der eigentliche Richter.
GSO1-86 Der Herr ist auch in der Hölle pur Liebe.
GSO1-87 Vom Unterschied der rechten und falschen Beichthandhabung.
GSO1-88 Der Prior in Not vor der Kluft. Von der wahren Brücke der Erlösung. Vom Tode zum Leben.
GSO1-89 Das lebendige Gebet des Prior und seine Wirkung.
GSO1-90 Der schlichte Mann. Selbstbekenntnis des Priors.
GSO1-91 Die Erlösungsbedingung. – Überbrückung der Kluft.
GSO1-92 Der Liebes-Dienst-Streit und die drei Proben.
GSO1-93 Das Vermögen, gleichzeitig mehrfach erscheinen zu können – Erklärung.
GSO1-94 „Seid klug wie die Schlangen und einfältig wie Tauben“.
GSO1-95 Weitere Proben. Des Lohnes Anfang.
GSO1-96 Es müssen alle vor dem Richterstuhl Christi offenbar werden. Des Priors seligstes Erkennen.
GSO1-97 Ein Predigerbekenntnis.
GSO1-98 Das Geheimnis des wahren Fortschritts.
GSO1-99 Noch eine starke Probe.
GSO1-100 Die himmlische Bestimmung.
GSO1-101 Führen, Ziehen und Tragen in geistiger Bedeutung.