DDT0 - Einführung

Aus Suche Jesus-Comes
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Hauptseite Das Dritte Testament DDT0 - Einführung Kapitel

AUDIO/VIDEO

Das Dritte Testament

Offenbarungen Gottes für die Dritte Zeit Mexiko, 1884-1950


Liebe Brüder, liebe Schwestern

Man möchte meinen, dass mir die "Schlagworte" ausgehen - nein nein, keine Angst! Wenn es sich um den Schöpfer des Universums handelt, wie könnte da jemals etwas "ausgehen", beendet sein, langweilig werden, öde wirken... ... und ich weiss auch, was ihr gleich tun werdet: Googeln... "Das Dritte Testament", was soll denn das wieder? Gibt's das echt? Wer hat es geschrieben? Wie alt? Woher?

Um es vorweg zu nehmen: Ihr werdet auch bei diesem Titel wieder Schrott finden, Comicbilder, Interessengemeinschaften, unglaublichen Stumpfsinn. Darf ich euch sagen, dass dies die besten "Beweise" sind, dass sich hinter dem echten "Dritten Testament" etwas wirklich Grosses verbirgt?


Unzählige Male haben Jackie und ich erlebt, dass fast jeder wichtige Begriff, zu welchem wir Bilder suchten, das furchtbarste Zeug zum Vorschein kam. Ab und zu erscheinen solch dämonische Fratzen, dass das Scrollrad beim Weiterdrehen qualmt. Hat da wohl jemand ein "Selfie" geschossen? - Spass beiseite - jeder gute, jeder wichtige Ausdruck im Zusammenhang mit Gott, Jesus, der Erlösung, unserer Befreiung, den Propheten, den Offenbarungen, dem ewigen Leben usw. ist dem Bösen eine Intervention, ein Eingriff und eine Verunstaltung wert. Deshalb der gut gemeinte Rat: Schnappt euch das Dokument - es ist als Download bereitgestellt - und lest - und staunt!


Freunde, was der Himmlische Vater, unser Schöpfer, Meister und Erretter da wieder übermittelt hat, ist einfach genial!


Die Aufzeichnungen, aus den letzten ca. 20 von insgesamt 66 Jahren Geistwirken Gottes in Mexiko stammend, wurden nach dem vom Herrn lange angekündigten Abschluss am 31. Dezember 1950 aus hunderten von grösseren und kleineren Gemeinden gesammelt und zu 12 Bänden zusammengefasst. Das uns zur Verfügung stehende, über sechshundertseitige Kompendium ist somit ein Extrakt aus dem Extrakt.


Mexiko - aber doch nicht... habe ich für mich gedacht - schäme dich... immer wieder diese Überheblichkeit - bitte vergebt mir, meine lieben Brüder und Schwestern mexikanischer Nationalität. Ich werde das noch unter die Füsse kriegen. Kein Mensch ist besser, mehr wert, besonderer als der Nächste. Ich bin darauf reingefallen - tut nicht das Gleiche, liebe Freunde. Ich bin zutiefst gerührt, wenn ich mir die Liebe Jesu Christi zu jedem Seiner Kinder vergegenwärtige. Selbst der schlimmste Verbrecher findet Gnade und Barmherzigkeit beim Herrn, wenn sich die Herzenseinstellung zum Guten wendet.


Wenn ihr lest, bleibt bitte sitzen und angeschnallt, denn der Meister Jesus Christus sagt klipp und klar, dass Er mit Seinen Ausführungen unsere Fehlinterpretationen auflösen, unsere Abgötterei offenlegen und unsere Irrwege begradigen will. Und Er tut es - und wie! Mit der grössten Liebe und Sanftmut, aber klar und deutlich. Er räumt auf mit vielen "Geheimnissen", entfernt falsche "Verbote" - und verwendet Worte wie "Spiritualität", "Inspiration des Geistes", sogar "Reinkarnation" mit einer solchen Selbstverständlichkeit, dass ich mir des Öfteren nur noch die Augen reiben konnte. Da kommen Dinge zum Vorschein, welche in sämtlichen Konfessionen schlicht als Ketzerei bezeichnet würden, sollten sie es je lesen... Doch, sie werden - lieber früher als später.


Beispielsweise sagt der Herr (Das Dritte Testament, Kapitel 17, Verse 167-170): "167. Die Lehre Christi war spirituell, doch der Mensch umgab sie mit Riten und Formen, um sie in den Fassungsbereich der Geistwesen mit geringer Erhebung zu bringen. 168. Ihr seid in die Zeit des Geistes der grossen Offenbarungen eingetreten, in der aus jedem Kult die Vermaterialisierung, der Betrug und die Unvollkommenheit verschwinden wird, in der jeder Mensch mittels seines Geistes seinen Gott erkennen wird, welcher ganz Geist ist. Auf diesem Wege wird er die Form der vollkommenen Zwiesprache entdecken. 169. Wenn die Menschen einmal gelernt haben, mit meinem Geiste Zwiesprache zu halten, brauchen sie keine Bücher mehr nachzuschlagen oder Fragen zu stellen. 170. Heute fragen sie noch jene, von denen sie glauben, dass sie mehr wissen, oder sie sind auf der Suche nach Schriften und Büchern - im Verlangen, die Wahrheit zu finden."


Macht euch, liebe Freunde, auf alles gefasst! Gott, Jesus Jehova Zebaoth meint es wirklich ernst mit der "Freiheit" des Geistes - in Seinem Sinn.


Ich persönlich bin hin und weg - und gleichzeitig kleiner und immer kleiner geworden in Betrachtung unserer-meiner Blindheit und Kleingläubigkeit. Schön ist, dass dies - so wir willig sind - ein Ende haben kann. (So nebenbei: Es ist die perfekte Fortsetzung zu Swedenborg, Lorber, Mayerhofer und eine fantastische Ergänzung zu Clare und Timothy.)


Gottes reicher Segen und Seine ziehende Liebe wird uns in Seine Arme führen!



Folgende Verse stammen aus der Einleitung zu der Schrift "Das Dritte Testament" und sind in allen verfügbaren Sprachen verfilmt:

"Ich will, dass ihr in Erfüllung meiner Prophetien mit diesem Worte, das Ich euch gegeben habe, Bücherbände zusammenstellt, später Auszüge und Auslegungen davon herstellt und sie euren Mitmenschen zur Kenntnis bringt."


"Mit diesem Buch, das die Menschheit schliesslich als das Dritte Testament anerkennen wird, sollt ihr meine Sache verteidigen. Die Menschheit kennt nur das Gesetz der "Ersten Zeit" und was im Ersten und Zweiten Testament geschrieben steht. Doch das Dritte wird nun vereinen und berichtigen, was die Menschen aus Mangel an Zurüstung und Verständnis verändert haben."


"Diese Stimme, die euch ruft, ist die Stimme des Göttlichen Meisters. Dies Wort ist von Dem, der alles geschaffen hat. Die Essenz dieses Werkes wird der Grundstein werden, auf dem künftig alle Ordnungen ruhen. Der die Macht hat, alles zu tun, wird eure Herzen aus Stein umwandeln in ein Heiligtum der Liebe und Erhebung und wird Licht entzünden, wo nur Finsternis war."


Hauptseite Das Dritte Testament DDT0 - Einführung Kapitel